Abo
  • Services:

Coffee Lake: Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

Mit Coffee Lake alias der 8th Gen ringt sich Intel dazu durch, Hexacore-Prozessoren im Mainstream-Segment anzubieten. Der Sockel LGA 1151 bleibt mechanisch der gleiche, dennoch erfordern die Chips neue Hauptplatinen. Ein Grund sind die sehr hohen Frequenzen und die dafür nötige Stromstärke.

Artikel veröffentlicht am ,
Coffee Lake alias 8th Gen
Coffee Lake alias 8th Gen (Bild: Intel)

Als Reaktion auf einen Leak hat Intel überraschend in der Nacht von Sonntag auf Montag die Spezifikationen von Coffee Lake offengelegt: So heißt die achte Generation von Core-Prozessoren, deren technische Daten damit offiziell sind. Die CPUs eignen sich für Mainboards mit Sockel LGA 1151 und Z370-Chipsatz und weisen erstmals sechs Kerne auf. Bisher gab es dort nur vier, mehr waren Modellen wie dem Core i7-7800X für teurere Plattformen vorbehalten.

  • Coffee Lake alias 8th Gen (Bild: Intel)
  • Coffee Lake alias 8th Gen (Bild: Intel)
  • Coffee Lake alias 8th Gen (Bild: Intel)
  • Coffee Lake alias 8th Gen (Bild: Intel)
Coffee Lake alias 8th Gen (Bild: Intel)
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. BwConsulting GmbH, Berlin, Köln

Die Coffee Lake erscheinen am 5. Oktober 2017, dann fällt auch die Sperrfrist für Tests. Die Architektur der CPU-Kerne ist identisch zu Skylake (Core i7-6700K) und Kaby Lake (Core i7-7700K), dank neuer 14++ Fertigung steigt jedoch verglichen mit den Vorgängern deren Anzahl und ihr Takt. Obendrein behält Intel die Preise weitgehend bei, weshalb der günstigste Hexacore für knapp 200 Euro verfügbar sein soll. Der Core i5-8400 hat sechs Kerne und rechnet mit mindestens 2,8 GHz - der Boost beträgt aber 3,8 bis 4,0 GHz.

KerneTaktTurboL3-CacheiGPUSpeicherTDPPreis
Core i7-8700K6 + SMT3,7 GHz4,3 bis 4,7 GHz12 MByteUHD 630 (24 EUs)DDR4-266695 Watt380 Euro
Core i7-87006 + SMT3,2 GHz4,3 bis 4,6 GHz12 MByteUHD 630 (24 EUs)DDR4-266665 Watt310 Euro
Core i5-8600K63,6 GHz4,1 bis 4,3 GHz9 MByteUHD 630 (24 EUs)DDR4-266695 Watt250 Euro
Core i5-840062,8 GHz3,8 bis 4,0 GHz9 MByteUHD 630 (23 EUs)DDR4-266665 Watt200 Euro
Core i3-8350K44,0 GHz-6 MByteUHD 630 (23 EUs)DDR4-240091 Watt190 Euro
Core i3-810043,6 GHz-6 MByteUHD 630 (23 EUs)DDR4-240065 Watt120 Euro
Spezifikationen von Coffee Lake S

Neues Topmodell wird der Core i7-8700K mit ebenfalls sechs Kernen, aber Hyperthreading für zwölf Threads. Er läuft mit 3,7 GHz und erreicht per Turbo 4,3 bis 4,7 GHz. Die beiden Core i3 weisen erstmals vier statt zwei Kerne auf - sie haben aber keinen Boost. Dafür fällt der Takt des Core i3-8350K mit 4 GHz bereits hoch aus, und der freie Multiplikator ermöglicht eine Übertaktung. Die thermische Verlustleistung beziffert Intel weiterhin mit 65 Watt für die kleineren Coffee Lake und bis zu 95 Watt für die größeren Varianten.

Faktisch benötigen die Chips aber eine überarbeitete Stromversorgung, da deutlich mehr Ampere fließen. Umso kurioser ist, dass Intel den bisherigen Sockel LGA 1151 beibehält, selbst die Nasen an den 8th-Gen-Prozessoren sind mechanisch kompatibel. Dennoch laufen die Coffee Lake nur auf Boards mit dem neuen Z370-Chipsatz, der allerdings die älteren Skylake und Kaby Lake nicht unterstützt. Warum das so ist, ließ Intel unkommentiert. Umgekehrt passt die 8th Gen zwar in eine Platine mit 200er-Chip, ohne dort jedoch zu starten. Der Z370 ist offenbar bis auf die Firmware identisch zum Z270.

Dualchannel und 16 Lanes

Abseits von sechs statt vier Kernen handelt es sich bei den Coffee Lake weiterhin um Mittelklasse-Prozessoren: Sie weisen zwei Speicherkanäle, nun mit DDR4-2666 statt DDR-2400, und 16 PCIe-Gen3-Lanes auf. Die integrierte GPU, die Intel als UHD 630 bezeichnet, entspricht der bisherigen HD 630. Vermutlich wird die Grafikeinheit ein bisschen höher takten, die meisten Nutzer dürften aber ohnehin einen dedizierten Pixelbeschleuniger verwenden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. 83,90€ + Versand
  3. 164,90€ + Versand

HubertHans 28. Sep 2017

In Zwischen ist der Zusammenbau eines PC zu einem simplen Lego mutiert. Zusammenbauen...

Eheran 27. Sep 2017

Wegen ein paar % Unterschied? In den letzten paar Jahren ist doch kaum etwas passiert...

Ach 26. Sep 2017

AMD ist aus wirtschaftlicher Sicht noch überhaupt nicht geschlagen. Man "opfert" sich in...

nille02 26. Sep 2017

Blender profitiert hier aber schon alleine durch die Kerne. Ich muss aber auch zugeben...

Der Held vom... 26. Sep 2017

Jepp, ich war da auch pragmatisch und deshalb - nachdem ich zuvor Jahre CPUs von AMD...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk
  2. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  3. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu

    •  /