Abo
  • IT-Karriere:

Codeweavers: Crossover 11.2 unterstützt weitere Microsoft-Anwendungen

Das aktuelle Crossover 11.2 für Linux und Mac OS X basiert auf dem Windows-API-Nachbau Wine 1.4.1. Unter anderem sollen mit dem aktuellen Crossover die Microsoft-Anwendungen Visio 2010 und Project 2010 laufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Unter Crossover 11.2 lässt sich unter anderem Visio 2010 von Microsoft nutzen.
Unter Crossover 11.2 lässt sich unter anderem Visio 2010 von Microsoft nutzen. (Bild: Screenshot Golem.de)

Mit Crossover 11.2 hat Codeweavers seine kommerzielle Variante des Windows-API-Nachbaus Wine abermals aktualisiert. Crossover 11.2 basiert auf dem ersten Update des im März 2012 freigegebenen Wine 1.4. Crossover 11.2 soll unter anderem die Microsoft-Anwendungen Visio 2010 und Project 2010 unterstützen. Ferner soll Crossover 11.2 bereits für das kommende Mac OS X 10.8 alias Mountain Lion angepasst worden sein.

Wine 1.4 als Basis

Stellenmarkt
  1. Mettler-Toledo (Albstadt) GmbH, Albstadt
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Wine 1.4 bringt zahlreiche Änderungen mit, darunter die Unterstützung für Device Independent Bitmaps (DIBs), die über die APIs des GDI (Graphics Device Interface) oder direkt im Arbeitsspeicher verwendet werden können.

Außerdem wurde der Audiostack von Grund auf neu geschrieben und basiert nun auf dem Modell von Windows Vista. Über das neue API MMDevAPI wurden WinMM und Directsound neu implementiert. Dazu wurden die Alsa-, OSS- und Coreaudio-Treiber neu geschrieben, damit sie die neue Audioarchitektur nutzen können. Die Audiosubsysteme Jack, NAS, AudioIO und ESD werden nicht mehr unterstützt. Gleiches gilt für OSS in der Version 3. Bei der Audio- und Videowiedergabe kann Wine GStreamer nutzen beziehungsweise unter Mac OS X Quicktime.

Die Benutzeroberfläche kann mit den Dateidialogen von Windows 7 umgehen. Außerdem wurden diverse Bedienungselemente verbessert. Das User Interface des integrierten Internet Explorers wurde ebenfalls erweitert und VBScript wird nun komplett unterstützt.

Anpassungen von Codeweavers

Die Änderungen in Crossover 11.2 umfassen insbesondere weitere Bugfixes am Wine-Code, darunter ein Fehler in der Mikrofonerkennung der Lernsoftware für Fremdsprachen, Rosetta Stone 3. Außerdem wurden die Grafikkartenerkennung verbessert und einige Fehler in der Darstellung behoben. Crossover 11.2 bringt einen Schlüssel für die Sicherheitsfunktion Gatekeeper in Mac OS X 10.8 mit.

Sämtliche Änderungen hat Codeweavers in einem Changelog zusammengefasst. Crossover 11.2 ist über die Webseite des Unternehmens erhältlich und kostet 51 Euro. Eine Testversion, die 14 Tage gültig ist, ist ebenfalls erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 249€ + Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen

Die Bionic Softhand ist ein robotischer Greifer, der der menschlichen Hand nachgebildet ist. Das Unternehmen Festo präsentiert sie auf der Hannover Messe 2019.

Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /