Codespaces: Githubs Entwicklung wechselt komplett auf Cloud-IDE

Für die Entwicklung des eigenen Dienstes setzt Github künftig auf seine Codespaces. Das soll Frickeleien für einheitliche Umgebungen ersetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Für die Entwicklung von Github setzt das Team nun auf die eigenen Codespaces.
Für die Entwicklung von Github setzt das Team nun auf die eigenen Codespaces. (Bild: Github)

Das Engineering-Team des Code-Hosters Github ist für die Entwicklung des Dienstes vollständig auf die eigenen Codespaces gewechselt, wie das Team in seinem Blog schreibt. Dabei handelt es sich um einen Online-Editor auf Basis von Visual Studio Code in einer virtuellen Maschine, der sämtlichen Mitgliedern im Team eine einheitliche Umgebung für die Programmierung bereitstellen soll.

Stellenmarkt
  1. SAP-Inhouse-Berater SD/MM (w/m/d)
    Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Mülheim an der Ruhr
  2. SAP Cloud ERP Presales (w/m/d)
    All for One Group SE, verschiedene Standorte
Detailsuche

Das Team schreibt in dem Beitrag, es habe den eigenen Dienst bisher fast ausschließlich auf MacOS erstellt und getestet. Dazu heißt es: "Im Laufe der Jahre haben wir viel Zeit und Mühe investiert, um die lokale Entwicklung sofort einsatzbereit zu machen."

Konkret umgesetzt wird dies wohl über eine Reihe von Skripten, welche die Entwicklungsumgebung einrichten. Neue Angestellte brauchen den Angaben zufolge nicht mehr als einen halben Arbeitstag, um eine lokale Testinstanz von Github auf ihrem Rechner nutzen zu können.

Doch trotz aller Anstrengungen sei die Umgebung "anfällig" geblieben. "Eine beliebige Anzahl scheinbar harmloser Änderungen kann eine lokale Umgebung unbrauchbar machen und, was noch schlimmer ist, Stunden wertvoller Entwicklungszeit für die Wiederherstellung erfordern", schreibt das Team.

Einheitliche Entwicklungsumgebung schnell aufgesetzt

Golem Karrierewelt
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.09.2022, Virtuell
  2. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Aus diesen und weiteren Gründen hat das Team schließlich seine Arbeit an Codespaces begonnen und dabei mit anderen Teams zusammengearbeitet, die ähnliche Lösungen für ähnliche Probleme erdacht haben. Um die Codespaces letztlich aber auch mit dem eigenen Code nutzen zu können, musste das Team einige seiner Annahmen revidieren, die der MacOS-Entwicklungsumgebung geschuldet waren.

Dennoch dauerte das Aufsetzen einer Codespace-Umgebung zunächst immer noch 45 Minuten. Und selbst nach Optimierungen an der eigenen Git-Nutzung wurden immer noch 5 Minuten benötigt. Laut dem Blogeintrag war das immer noch zu lang für das Versprechen der direkten Nutzung der Codespaces. Das Team entschied sich schließlich, die gesamte Umgebung inklusiver Abhängigkeiten als Nightly Build zu erstellen und so als eine Art vorgefertigten Build zu verteilen.

Das Entwicklungsteam von Github zeigt sich der Ankündigung zufolge erfreut über den Wechsel auf die Codespaces und möchte die Nutzung der Technik intern weiter ausbauen. Das Team arbeite nun produktiver und wolle deshalb nicht mehr zurückwechseln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sparmaßnahmen
"Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Momentum 4 Wireless: Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch
    Momentum 4 Wireless
    Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch

    Guter Klang, hohe ANC-Leistung und eine Akkulaufzeit von 60 Stunden verspricht Sennheiser für den neuen ANC-Kopfhörer Momentum 4 Wireless.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /