• IT-Karriere:
  • Services:

Codemasters: Rennspiel Fast and Furious Crossroads angekündigt

Auf Überfälle mit schnellen Autos will Fast and Furious Crossroads setzen, ein Rennspiel auf Basis der Kinoserie. Hollywoodstars wie Vin Diesel und Michelle Rodriguez machen mit.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork aus Fast And Furious Crossroads
Artwork aus Fast And Furious Crossroads (Bild: Slightly Mad Studios)

Das gerade erst von Codemasters gekaufte britische Entwicklerstudio Slightly Mad arbeitet einem weiteren Rennspiel auf Basis der Kinofilmserie Fast and Furious. Es soll mit dem Untertitel Crossroads im Mai 2020 für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC auf den Markt kommen - ungefähr zeitgleich mit dem nächsten Film, der seine Deutschlandpremiere nach aktuellem Stand am 21. Mai 2020 feiert. Publisher ist Bandai Namco, das Filmstudio Universal Pictures ist an dem Projekt ebenfalls beteiligt.

Stellenmarkt
  1. UnternehmerTUM GmbH, Garching/München
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Fast and Furious Crossroads bietet eine handlungsbasierte Kampagne, in der Spieler mit ihren Autos an mehreren Orten in aller Welt unterwegs sind, um einen internationalen Spionagering zu sprengen. Ein relativ wichtiges Element sind offenbar Überfälle - wie diese genau abliefen, sagen die Entwickler noch nicht. Multiplayer ist geplant, Informationen darüber liegen ebenfalls noch nicht vor.

In der Kampagne treten Digitalversionen von einigen der Schauspieler aus den Filmen auf. Vin Diesel ist erneut als Dom, Michelle Rodriguez als Letty und Tyrese Gibson als Roman zu sehen. Dazu kommen Sonequa Martin-Green aus Star Trek Discovery und Asia Kate Dillon aus John Wick 3.

Das Projekt ist auch deshalb interessant, weil es bei einem sehr erfahrenen Entwicklerstudio entsteht und mehr sein könnte als eine weitere mittelprächtige Filmumsetzung. Slighty Mad steckt bereits hinter der richtig guten Rennspielserie Project Cars und produzierte für Electronic Arts die ordentlichen Need-for-Speed-Ableger Shift und Shift 2.

Ende November 2019 wurde bekannt, dass das Studio vom wesentlich größeren Konkurrenten Codemasters übernommen wird. Der Kaufpreis liegt bei mindestens 30 Millionen US-Dollar. Falls eine Reihe von Zielen erreicht wird, könnte der Endbetrag sogar bei rund 166 Millionen US-Dollar liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a.Transcend ESD230C 960 GB SSD für 132,90€)
  2. (u. a. LG OLED55E97LA für 1.599 (inkl. 200€ Direktabzug, versandkostenfrei), Samsung...
  3. 18,00€ (bei ubi.com)
  4. 30,00€ (bei ubi.com)

jacki 15. Dez 2019 / Themenstart

Naja kommt drauf an wer es macht. Wenn die hier DiRT, GRID, Formel 1,.. Technik und Leute...

Legacyleader 15. Dez 2019 / Themenstart

Aber ich finde es gut das noch Games für die PS3 rauskommen. Thumbs Up

kuhpunkt 14. Dez 2019 / Themenstart

"Auf Überfälle mit schnellen Autos will Fast and Furious Crossroads setzen, das erste...

Plastikball 13. Dez 2019 / Themenstart

Eiche er bitte seinen Ironie-Detektor ;) Wer andern eine Bratwurst brät, hat meist ein...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /