Abo
  • IT-Karriere:

Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Grid
Artwork von Grid (Bild: Codemasters)

Das britische Entwicklerstudio Codemasters hat das Rennspiel Grid angekündigt - eigentlich gehört noch eine 3 hinter den Titel, den lässt der Hersteller aber weg. Grid soll am 13. September 2019 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 auf den Markt kommen. Zielgruppe sind "Gelegenheitsspieler und Hardcore-Renn-Sim-Fahrer", so Codemasters.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Kisters AG, Oldenburg

Das neue Grid entsteht in Zusammenarbeit mit dem Rennfahrer Fernando Alonso, der zwar vor allem durch die Formel 1 bekannt ist, aber auch auf der Langstrecke und bei Stockcar-Wettbewerben mitgemischt hat. Alonso fungiert als Berater für die Entwickler, er taucht aber auch selbst im Spiel auf.

In einer Art finalem Duell sollen Spieler gegen ihn antreten können. Alonso fährt dabei seinen Renault R26 aus der Formel 1. Wer mag, darf außerdem bei Ingame-Onlineveranstaltungen in mehreren Rennsportklassen gegen Mitglieder aus Alonsos E-Sports-Team FA Racing antreten.

Davon abgesehen soll Grid noch Wettrennen auf vier Kontinenten mit Stadtkursen und auf bekannten klassischen Rennstrecken bieten, welche genau, sagt Codemasters noch nicht. Spieler können zwischen Fahrzeugen der Klassen GT, Touring, Stock, Muscle, Super-Modified und mehr wählen. An Modi sind unter anderem Circuit, Street Racing, Ovals, Hot Laps, Point-to-Point und World Time Attack geplant.

  • Artwork von Grid (Bild: Codemasters)
  • Artwork von Grid (Bild: Codemasters)
  • Artwork von Grid (Bild: Codemasters)
  • Artwork von Grid (Bild: Codemasters)
  • Artwork von Grid (Bild: Codemasters)
  • Artwork von Grid (Bild: Codemasters)
  • Artwork von Grid (Bild: Codemasters)
  • Artwork von Grid (Bild: Codemasters)
  • Artwork von Grid (Bild: Codemasters)
  • Artwork von Grid (Bild: Codemasters)
  • Artwork von Grid (Bild: Codemasters)
Artwork von Grid (Bild: Codemasters)

Die Fortschritte belohnt Grid durch das Freischalten von Autolackierungen, Spielerkarten, Teammitgliedern und Erfolgen. Das Schadensmodell soll direkten Einfluss auf Leistung und Handhabung der hochmotorisierten Rennfahrzeuge nehmen.

Das letzte ganz eigenständige Rennspiel der Serie erschien 2014 mit dem Untertitel Autosport, im Jahr davor kam Grid 2 auf den Markt. Seitdem sind Ableger für mobile Endgeräte sowie im April 2019 eine Umsetzung von Grid Autosport für die Nintendo Switch erschienen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 87,90€ + Versand
  2. 169,90€ inkl. Versand von Computeruniverse
  3. (u. a. GTA 5 PREMIUM ONLINE EDITION 8,80€, BioShock: The Collection 12,99€)
  4. 14,95€

Argh 22. Mai 2019 / Themenstart

Das habe ich auch nicht bezweifelt. Aber aufgezeigt, dass Codemasters respektive die...

bofhl 22. Mai 2019 / Themenstart

Danke!

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert

Der Snapdragon 8cx ist Qualcomms nächster Chip für Notebooks mit Windows 10 von ARM. Die ersten Performance-Messungen sehen das SoC auf dem Niveau eines aktuellen Quadcore-Ultrabook-Prozessors von Intel.

Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
    2FA mit TOTP-Standard
    GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

    Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
    Von Moritz Tremmel


        •  /