• IT-Karriere:
  • Services:

Codemasters: Frühstart von Dirt Rally 2.0 zerschießt Spielstände

Vorbesteller von Dirt Rally 2.0 können schon vor der offiziellen Veröffentlichung über die Pisten sausen. Ausgerechnet mit dem Speichern im Karrieremodus gibt es ernsthafte Probleme wegen Always-on.

Artikel veröffentlicht am , /
Artwork von Dirt Rally 2.0
Artwork von Dirt Rally 2.0 (Bild: Codemasters)

Während des Vorabzugangs zu Dirt Rally 2.0 - den sich hauptsächlich treue Fans der Serie gegönnt haben dürften - gibt es massive technische Probleme. Im schlimmsten Fall haben Spieler ihr Savegame mit mehreren Stunden an Fortschritt verloren. Das betrifft nicht nur die Multiplayermodi, sondern auch die Einzelspielerkarriere, in der eine Verbindung zu den Servern von Codemasters nötig ist.

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Auch Golem.de hat versucht, Dirt Rally 2.0 am Wochenende zu spielen, und kann die Probleme bestätigen. Den Karriereverlauf haben wir immerhin nicht verloren. Wer die Fehlermeldung bekommt, sollte vorsichtshalber besser nicht weiterspielen, sondern den Titel so schnell wie möglich beenden.

In Dirt Rally 2.0 (Test auf Golem.de) ist ein großer Teil des Rennspiels auch im Offlinemodus verwendbar, nur eben die Karriere nicht - dieser Teil des Spiels muss eine Verbindung zu den My-Team-Servern haben. Alle Strecken und Autos stehen aber auch offline zum Üben zur Verfügung. Das Rennspiel erscheint eigentlich erst am 26. Februar 2019, für einen Aufpreis von rund 20 Euro können Spieler aber schon seit dem 22. Februar über die Pisten brettern.

Codemasters hat die Schwierigkeiten in einem Forenbeitrag auf Reddit bestätigt. Das Unternehmen hat eine erste Korrektur bereitgestellt, die nach aktuellem Wissensstand aber nicht alle Probleme löst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 71,71€
  2. (u. a. Asus Zenbook 14 für 1.049,00€, Lenovo Ideapad 330 für 439,00€, MSI Trident 3 für 759...
  3. (u. a. Foscam Outdoor Netzwerk-Kamera für 69,90€, HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27...
  4. 139,99€

Esquilax 25. Feb 2019

Soweit ich weiß, sind da auch die beiden (?) kostenpflichtigen DLCs dabei. Die frühere...

AllDayPiano 25. Feb 2019

... catches the bug :-)


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

    •  /