Abo
  • Services:

Codemasters: F1 2015 fährt auf neuen Pneus

Die Formel 1 feiert im Juni 2015 ihr Debüt auf der Playstation 4 und der Xbox One: Codemasters will bei der 2015er-Saison ein neues Grafik- und Physiksystem bieten. Auch eine PC-Fassung soll es geben.

Artikel veröffentlicht am ,
F1 2015
F1 2015 (Bild: Codemasters)

So früh wie noch nie in einer Formel-1-Saison will Codemasters das entsprechende Begleitspiel veröffentlichen. Im Juni 2015 soll F1 2015 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 über die Startlinie sausen. Das Programm basiert auf einer neuen Version der herstellereigenen Ego-Engine und soll neben deutlich schönerer Grafik als in den Vorjahren auch ein von Grund auf überarbeitetes, physikbasiertes Handling-Modell bieten.

  • F1 2015 (Bild: Codemasters)
  • F1 2015 (Bild: Codemasters)
  • F1 2015 (Bild: Codemasters)
  • F1 2015 (Bild: Codemasters)
  • F1 2015 (Bild: Codemasters)
F1 2015 (Bild: Codemasters)
Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Regensburg
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Laut Codemasters soll es Verbesserungen in über 20 Bereichen geben, insbesondere ein neues Reifen-Physik-Modell. "Spieler können nun Veränderungen der Bodenhaftung durch Temperaturwechsel, Verschleiß, Fahrzeugeinstellungen, Rückstände auf der Strecke und Wetterkonditionen erleben", kommentiert Paul Jeal, Game Director bei Codemasters. Dazu kommen Optimierungen bei Motor und Getriebe, der Aerodynamik, dem Kraftstofftank, beim Force Feedback und der Aufhängung.

Eingebettet ist das Rennspektakel laut Codemasters in eine neue TV-Präsentation, inklusive Podium und Szenen aus der Startaufstellung. Auch Interaktionen per Sprache zwischen Cockpit und Renningenieur soll es geben - auf der Xbox One durch Kinect und auf der Playstation 4 mit der Konsolenkamera.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

Dwalinn 01. Apr 2015

Und das wichtigste Vettel is back. Beim nächsten mal gewinnt er vll sogar aus eigener...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /