Codemasters: Dirt Rally geht ins Rennen

Nach rund sieben Monaten im Early Access hat Codemasters die Arbeit an Dirt Rally fertiggestellt. Das Rennspiel schickt Spieler in Sportautos auf Pisten an sechs Orten.

Artikel veröffentlicht am ,
Dirt Rally
Dirt Rally (Bild: Codemasters)

Zusammen mit der Community hat Codemasters sein Rennspiel Dirt Rally fertiggestellt. Der Titel war ab April 2015 über Early Access auf Steam in einer schon gut spielbaren Version verfügbar. In den Folgemonaten hat das Team sein Programm dann auf Basis der Rückmeldungen von den Fans fertiggestellt.

Stellenmarkt
  1. Domänenarchitekt (w/m/d) Komposit
    W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  2. Assistenz IT-Leitung (m/w/d)
    NOWEDA eG Apothekergenossenschaft, Essen
Detailsuche

Dieses Feedback dürfte übrigens einer der Gründe sein, warum sich Dirt Rally nun bei der Steuerung und dem Schwierigkeitsgrad an erfahrene Piloten wendet - Sonntagsfahrer dürften mit dem Handling der Flitzer ihre Probleme haben.

Dirt Rally setzt auch sonst spürbar auf klassischen Rallye-Motorsport. Spieler können in Wales, Monte Carlo, Griechenland, Finnland, Schweden und Deutschland mit 30 Autos aus zehn Klassen über die Pisten sausen. Neben Zeitfahrten gegen die Uhr gibt es auch asynchrone Rallyes gegen Spieler aus der ganzen Welt und ein Team Management, in dem der Spieler eigene Mechaniker anheuern kann, die den Wagen zwischen den Rennen reparieren.

Dirt Rally ist für knapp 40 Euro als Download über Steam erhältlich. Noch im Dezember soll über Koch Media eine Boxed-Version für Windows-PC erscheinen. Am 5. April 2016 soll das Rennspiel dann auch für Playstation 4 und Xbox One im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DWolf 13. Dez 2015

Ich hoffe es ehrlich gesagt. Das hält die lustigen Golem-Steam-Veganer aus dem Spiel fern...

Shismar 09. Dez 2015

Doch klar. Aber den haben so ein paar Experten hier wohl noch nicht gefunden. Ich spiele...

wantilles 09. Dez 2015

Naja, es ist schon wirklich schwer am Anfang. Aber hat eben eine enorm steile Lernkurve...

DeathMD 09. Dez 2015

+Drölftausend

acl 09. Dez 2015

Ich würde ja gerne mal in der Szenerie der Sata Rallye unterwegs sein. Leider ist die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /