• IT-Karriere:
  • Services:

Codemasters: Autos statt Action

Kein Operation Flashpoint und auch kein Bodycount mehr: Das britische Entwicklerstudio Codemasters will sich künftig vollständig auf die Produktion von Rennspielen konzentrieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Dirt Showdown
Dirt Showdown (Bild: Codemasters)

Das britische Traditionsunternehmen Codemasters - gegründet 1986 - gibt eine strategische Neuausrichtung bekannt: Ab sofort will sich das Studio vollständig auf Rennspiele konzentrieren. Das Genre stand zwar mit den Reihen Colin McRae, Formel 1 oder Dirt schon immer im Mittelpunkt. Aber Codemasters wagte auch immer wieder Ausflüge ins Actionfach, zuletzt etwa mit Operation Flashpoint und Bodycount. Dabei entstanden mit großem Aufwand immer wieder recht gute Titel, die wirtschaftlich aber nicht nachhaltig erfolgreich waren.

Codemasters will seine Spiele künftig unter der Marke "Codemasters Racing" anbieten; der eigentliche Firmenname bleibt aber unverändert. Derzeit arbeitet das Studio unter anderem an F1 2012 und dem Browsergame F1 Online. Das nächste Spiel ist Dirt Showdown, das am 24. Mai 2012 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...
  3. 14,49€

flasherle 20. Apr 2012

fast food spieler? aha, es gbt doch keine spiele mehr wo die 4 stunden am setup...

derKlaus 20. Apr 2012

In der 8-bit Zeit war Codemasters ausschließlich auf Budgetspiele ausgerichtet. C-64...


Folgen Sie uns
       


Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert

Die neue S-Klasse von Mercedes-Benz soll erstmals dem Fahrer die Verantwortung im Stau abnehmen.

Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert Video aufrufen
Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

    •  /