Abo
  • IT-Karriere:

Codec: AV1-Bildformat so gut wie fertig

Die Arbeit an der ersten Spezifikation des Bildformats AVIF ist so gut wie abgeschlossen. Bei dem Format handelt es sich um ein Einzelbild des AV1-Videocodecs, das in dem HEIF-Container genutzt werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Aomedia will AV1 als Bildformat AVIF in HEIF unterstützen.
Die Aomedia will AV1 als Bildformat AVIF in HEIF unterstützen. (Bild: Aomedia)

Mit dem High Efficiency Video Codec (HEVC) alias H.265 und der freien Konkurrenz AV1 werden Videos deutlich besser komprimiert als mit älteren Codecs. Das Container-Format HEIF soll die Nutzung dieses Codecs auch für Einzelbilder bringen. Bisher wird für HEIF zwar üblicherweise H.265 genutzt, die Spezifikation des Bildformats auf Basis von AV1, AVIF, ist nun aber so gut wie fertig.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln, Wuppertal
  2. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz

Auf der Seite des Industriekonsortiums Aomedia, das die AV1-Entwicklung vorantreibt, ist die AVIF-Spezifikation bereits in Version 1.0 verfügbar. Dort prangt derzeit allerdings noch die Warnung, dass die Spezifikation immer noch ein Entwurf sei. Einem Bug-Report zufolge muss jedoch nur noch der Vorstand der Aomedia der Veröffentlichung zustimmen.

Das Container-Format HEIF kann Einzelbilder oder kurze Bildsequenzen enthalten. AVIF legt fest, wie diese mit AV1 kodiert und in das Container-Format integriert werden können. Dabei werden HDR, der vergrößerte Farbraum und die größere Farbtiefe der AV1-Videos auch für die Einzelbilder spezifiziert. HEIF könnte langfristig eventuell das bisher überall verbreitete JPEG-Format ersetzen. Das von FFmpeg-Projektgründer Fabrice Bellard als JPEG-Ersatz initiierte Bildformat Better Portable Graphics (BPG), das ebenfalls auf HEVC basiert, wird längst nicht mehr aktiv entwickelt und gilt mit der Konkurrenz durch HEIF nun wohl als endgültig gescheitertes Projekt.

Genutzt wird HEIF bereits seit dem Jahr 2017 in Apples iOS 11 sowie macOS 10.13 alias High Sierra. Google unterstützt das Format nativ in Android Pie ebenso wie Microsoft in Windows. Die genannten Unternehmen sind alle Teil der Aomedia, sodass davon auszugehen ist, dass deren Betriebssysteme HEIF nicht nur wie bisher mit H.265 unterstützen, sondern auch mit AV1 und damit eben AVIF.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. 344,00€

Ykandor 03. Mär 2019

Dann geh zum Augenarzt. Ohne Witz

ashahaghdsa 28. Feb 2019

Nicht zu vergessen, dass Mozilla auch mit im Boot ist. Damit zeichnet sich ab, dass es...

Kondom 28. Feb 2019

Ab wann ist es bei dir denn nicht mehr "nur"? 30%? 70%?


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /