Abo
  • IT-Karriere:

Codec: AV1-Bildformat so gut wie fertig

Die Arbeit an der ersten Spezifikation des Bildformats AVIF ist so gut wie abgeschlossen. Bei dem Format handelt es sich um ein Einzelbild des AV1-Videocodecs, das in dem HEIF-Container genutzt werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Aomedia will AV1 als Bildformat AVIF in HEIF unterstützen.
Die Aomedia will AV1 als Bildformat AVIF in HEIF unterstützen. (Bild: Aomedia)

Mit dem High Efficiency Video Codec (HEVC) alias H.265 und der freien Konkurrenz AV1 werden Videos deutlich besser komprimiert als mit älteren Codecs. Das Container-Format HEIF soll die Nutzung dieses Codecs auch für Einzelbilder bringen. Bisher wird für HEIF zwar üblicherweise H.265 genutzt, die Spezifikation des Bildformats auf Basis von AV1, AVIF, ist nun aber so gut wie fertig.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. CureVac AG, Tübingen

Auf der Seite des Industriekonsortiums Aomedia, das die AV1-Entwicklung vorantreibt, ist die AVIF-Spezifikation bereits in Version 1.0 verfügbar. Dort prangt derzeit allerdings noch die Warnung, dass die Spezifikation immer noch ein Entwurf sei. Einem Bug-Report zufolge muss jedoch nur noch der Vorstand der Aomedia der Veröffentlichung zustimmen.

Das Container-Format HEIF kann Einzelbilder oder kurze Bildsequenzen enthalten. AVIF legt fest, wie diese mit AV1 kodiert und in das Container-Format integriert werden können. Dabei werden HDR, der vergrößerte Farbraum und die größere Farbtiefe der AV1-Videos auch für die Einzelbilder spezifiziert. HEIF könnte langfristig eventuell das bisher überall verbreitete JPEG-Format ersetzen. Das von FFmpeg-Projektgründer Fabrice Bellard als JPEG-Ersatz initiierte Bildformat Better Portable Graphics (BPG), das ebenfalls auf HEVC basiert, wird längst nicht mehr aktiv entwickelt und gilt mit der Konkurrenz durch HEIF nun wohl als endgültig gescheitertes Projekt.

Genutzt wird HEIF bereits seit dem Jahr 2017 in Apples iOS 11 sowie macOS 10.13 alias High Sierra. Google unterstützt das Format nativ in Android Pie ebenso wie Microsoft in Windows. Die genannten Unternehmen sind alle Teil der Aomedia, sodass davon auszugehen ist, dass deren Betriebssysteme HEIF nicht nur wie bisher mit H.265 unterstützen, sondern auch mit AV1 und damit eben AVIF.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€

Ykandor 03. Mär 2019

Dann geh zum Augenarzt. Ohne Witz

ashahaghdsa 28. Feb 2019

Nicht zu vergessen, dass Mozilla auch mit im Boot ist. Damit zeichnet sich ab, dass es...

Kondom 28. Feb 2019

Ab wann ist es bei dir denn nicht mehr "nur"? 30%? 70%?


Folgen Sie uns
       


Cowboy Pedelec ausprobiert

Sportlich und minimalistisch - das Cowboy Pedelec ist jetzt auch in Deutschland verfügbar.

Cowboy Pedelec ausprobiert Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      •  /