Abo
  • Services:
Anzeige
Für die Lücke in dem FTP-Client Tnftp steht inzwischen ein Patch bereit.
Für die Lücke in dem FTP-Client Tnftp steht inzwischen ein Patch bereit. (Bild: Tnftp - Screenshot: Golem.de)

Codeausführung: FTP-Client-Lücke in BSDs, Mac OS X und Linux-Distributionen

Für die Lücke in dem FTP-Client Tnftp steht inzwischen ein Patch bereit.
Für die Lücke in dem FTP-Client Tnftp steht inzwischen ein Patch bereit. (Bild: Tnftp - Screenshot: Golem.de)

Eine Sicherheitslücke in dem FTP-Client von NetBSD erlaubt mit einem angepassten Server das Ausführen von Code auf dem Rechner. Betroffen davon sind wohl verschiedene BSD-Derivate, Mac OS X sowie Linux-Distributionen. Ein Patch steht bereit.

Anzeige

Die NetBSD-Entwickler haben eine Sicherheitslücke in ihrem FTP-Client gefunden, die es erlaubt, Code auf dem Rechner des Anwenders auszuführen. Dazu muss das Programm ohne die Angabe einer Ausgabedatei ausgeführt werden, um eine Datei über eine HTTP-Verbindung herunterzuladen. Die Lücke hat die CVD-ID 2014-8517 bekommen, deren Inhalt allerdings derzeit noch nicht bei Mitre gelistet ist.

Der FTP-Client folgt HTTP-Redirects und untersucht bei der beschriebenen Vorgehensweise den Teil einer URL nach dem letzten /-Zeichen, um diesen zu dem gewünschten Dateinamen aufzulösen. Beginnt dieser so erhaltene Name allerdings mit einem |-Zeichen wird die nachfolgende Zeichenkette an popen weitergegeben, sodass vorbereitete Befehle ausgeführt werden. In einem Beispiel demonstrieren die Entwickler dies mit dem Befehl uname -a, das unter anderem Details zum benutzten Betriebssystem und Kernel ausgibt. Das OpenBSD-Projekt hat ein derartiges Verhalten eigenen Aussagen zufolge bereits vor einiger Zeit unterbunden.

Eine Portierung der betroffenen Anwendung, die Tnftp heißt, wird in vielen verschiedenen BSD-Derivaten, etwa FreeBSD oder auch in Apples Mac OS X verwendet. Die NetBSD-Entwickler schreiben, sie hätten das Unternehmen über die Lücke informiert, die zumindest in der aktuellen Version 10.10 alias Yosemite bestehe. Darüber hinaus setzen viele Linux-Distributionen Tnftp ebenfalls ein oder bieten ihren Anwendern dieses als Paket an. Diese schätzen den Grad der Bedrohung durch den Fehler jedoch sehr unterschiedlich ein.

So stuft das Debian-Projekt die Lücke als kleineres Problem mit geringer Dringlichkeit ein, Red Hat hingegen hält die Lücke für moderat und Suse gar für bedeutend. Das NetBSD-Team hat den Fehler bereits behoben und stellt einen Patch für den Quellcode bereit.


eye home zur Startseite
BRDiger 30. Okt 2014

Kein Ding ;)

tbxi 30. Okt 2014

Jaaajaa, genau wie wget und curl.

bstea 29. Okt 2014

Das Binary heißt ftp, das Projekt heißt tnftp. In der Regel sieht man das bei Skripten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. European XFEL GmbH, Schenefeld
  2. flexis AG, Stuttgart
  3. über Ratbacher GmbH, Karlsruhe
  4. Magazino GmbH, München oder Home-Office


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. 25 % Rabatt beim Kauf von drei Neuheiten, Box-Sets im Angebot)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  2. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  3. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  4. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  5. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  6. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  7. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  8. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  9. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  10. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Geiz ist geil

    fanreisender | 21:00

  2. Re: Warenauswahl auf dem Touchscreen?

    TheyKnow | 21:00

  3. Re: First World Problems

    FreiGeistler | 20:59

  4. Re: Wertungen zur Switch unterliegen einer Sperrfrist

    ip_toux | 20:56

  5. Re: Display-Typ?

    derKlaus | 20:55


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel