Abo
  • IT-Karriere:

Code-Verwaltung: FreeBSD will von Subversion auf Git wechseln

Die Leitung des FreeBSD-Projekts will zur Entwicklung des Betriebssystems von Subversion zu Git wechseln. Der Wechsel der Versionskontrolle sei für das Team schlicht "vernünftig", sagte die Projektleitung.

Artikel veröffentlicht am ,
Das FreeBSD-Projekt nutzt künftig wahrscheinlich Git statt SVN.
Das FreeBSD-Projekt nutzt künftig wahrscheinlich Git statt SVN. (Bild: FreeBSD Foundation)

In dem nun verfügbaren Rückblick des FreeBSD-Projekts auf das zweite Quartal des Jahres 2019 kündigt das gewählte Leitungsgremium der Community an, einen Wechsel des Versionskontrollsystems von Subversion (SVN) auf Git zu untersuchen.

Stellenmarkt
  1. Diehl Connectivity Solutions GmbH, Wangen im Allgäu / Nürnberg
  2. SSP Deutschland GmbH, Frankfurt

Noch vor rund zehn Jahren waren SVN und Git eine starke Konkurrenz zueinander. Ungefähr seit dieser Zeit nutzt das FreeBSD-Projekt auch SVN zur Entwicklung. Zuvor verwendete das Team noch CVS. Vor allem viele wichtige Open-Source-Projekte nutzen schon seit Jahren Git zum Verwalten ihrer Quellcodes. Dank Diensten wie Github und Gitlab, die auf Git basieren und dieses nutzen, lernen neue Entwickler auch schnell Git kennen, aber nur noch selten andere Systeme. Mit LLVM und den Projekten der Apache Software Foundation sind zuletzt außerdem viele wichtige Projekte von SVN auf Git gewechselt.

Bei FreeBSD soll sich nun eine eigens gegründete Arbeitsgruppe um den Wechsel auf Git kümmern. Geleitet werden soll diese von dem Entwickler Ed Maste, der sich seit Jahren mit dem Thema beschäftigt und zuletzt im vergangenem Herbst einen ausführlichen Vortrag (PDF) dazu hielt. Die FreeBSD-Leitung selbst ist sich laut der Ankündigung über die konkrete Ausgestaltung der künftigen Verwendung von Git zwar nicht einig. Die Nutzung von Git sei jedoch ein "vernünftiger Weg in die Zukunft".

Vor dem nun offenbar geplanten Wechsel muss das Team viele wichtige Details klären. Etwa wie und ob die vergangene Projekthistorie in das dann neue Git-Repository übertragen werden soll. Für FreeBSD wohl ebenso wichtig ist die Frage nach der genutzten Git-Software. Immerhin nutzt die Standardimplementierung von Git die Copyleft-Lizenz GPLv2, die das FreeBSD-Projekt eigentlich meidet. Eventuell suchen sich die Entwickler hier einen Ersatz. Bis diese und weitere Fragen geklärt sind, wird aber noch einige Zeit vergehen, so dass der Wechsel auf Git wohl erst in den kommenden Jahren abgeschlossen sein wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...

mnementh 03. Sep 2019 / Themenstart

Deine Aussage ist in dieser Allgemeinheit Unsinn. Aber es wird schon einen Grund geben...

me2 03. Sep 2019 / Themenstart

Es hängt eigentlich nur davon ab, wie man Git nutzt. History kann man auch bei Git linear...

me2 02. Sep 2019 / Themenstart

Das ist aber immer sehr nervig, wenn es drum geht, wann ein Bug oder Feature eingebaut...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

    •  /