Abo
  • IT-Karriere:

Code-Verwaltung: FreeBSD will von Subversion auf Git wechseln

Die Leitung des FreeBSD-Projekts will zur Entwicklung des Betriebssystems von Subversion zu Git wechseln. Der Wechsel der Versionskontrolle sei für das Team schlicht "vernünftig", sagte die Projektleitung.

Artikel veröffentlicht am ,
Das FreeBSD-Projekt nutzt künftig wahrscheinlich Git statt SVN.
Das FreeBSD-Projekt nutzt künftig wahrscheinlich Git statt SVN. (Bild: FreeBSD Foundation)

In dem nun verfügbaren Rückblick des FreeBSD-Projekts auf das zweite Quartal des Jahres 2019 kündigt das gewählte Leitungsgremium der Community an, einen Wechsel des Versionskontrollsystems von Subversion (SVN) auf Git zu untersuchen.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. via experteer GmbH, Frankfurt (Home-Office)

Noch vor rund zehn Jahren waren SVN und Git eine starke Konkurrenz zueinander. Ungefähr seit dieser Zeit nutzt das FreeBSD-Projekt auch SVN zur Entwicklung. Zuvor verwendete das Team noch CVS. Vor allem viele wichtige Open-Source-Projekte nutzen schon seit Jahren Git zum Verwalten ihrer Quellcodes. Dank Diensten wie Github und Gitlab, die auf Git basieren und dieses nutzen, lernen neue Entwickler auch schnell Git kennen, aber nur noch selten andere Systeme. Mit LLVM und den Projekten der Apache Software Foundation sind zuletzt außerdem viele wichtige Projekte von SVN auf Git gewechselt.

Bei FreeBSD soll sich nun eine eigens gegründete Arbeitsgruppe um den Wechsel auf Git kümmern. Geleitet werden soll diese von dem Entwickler Ed Maste, der sich seit Jahren mit dem Thema beschäftigt und zuletzt im vergangenem Herbst einen ausführlichen Vortrag (PDF) dazu hielt. Die FreeBSD-Leitung selbst ist sich laut der Ankündigung über die konkrete Ausgestaltung der künftigen Verwendung von Git zwar nicht einig. Die Nutzung von Git sei jedoch ein "vernünftiger Weg in die Zukunft".

Vor dem nun offenbar geplanten Wechsel muss das Team viele wichtige Details klären. Etwa wie und ob die vergangene Projekthistorie in das dann neue Git-Repository übertragen werden soll. Für FreeBSD wohl ebenso wichtig ist die Frage nach der genutzten Git-Software. Immerhin nutzt die Standardimplementierung von Git die Copyleft-Lizenz GPLv2, die das FreeBSD-Projekt eigentlich meidet. Eventuell suchen sich die Entwickler hier einen Ersatz. Bis diese und weitere Fragen geklärt sind, wird aber noch einige Zeit vergehen, so dass der Wechsel auf Git wohl erst in den kommenden Jahren abgeschlossen sein wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. (-10%) 53,99€
  3. 3,99€
  4. (-72%) 8,30€

mnementh 03. Sep 2019 / Themenstart

Deine Aussage ist in dieser Allgemeinheit Unsinn. Aber es wird schon einen Grund geben...

me2 03. Sep 2019 / Themenstart

Es hängt eigentlich nur davon ab, wie man Git nutzt. History kann man auch bei Git linear...

me2 02. Sep 2019 / Themenstart

Das ist aber immer sehr nervig, wenn es drum geht, wann ein Bug oder Feature eingebaut...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /