Code-Hosting: Viele wichtige Team-Funktionen für Github nun kostenlos

Die Bezahlangebote macht Github außerdem günstiger. Damit sollen wohl mehr Nutzer erreicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Github ändert seine Preisstruktur.
Github ändert seine Preisstruktur. (Bild: Github)

Die Nutzung von privaten Repositories auf Github ist nun auch für eine unbegrenzte Anzahl von Beitragenden kostenlos, wie der Code-Hoster in seinem Blog mitteilt. In der Ankündigung heißt es darüber hinaus: "Alle Kernfunktionen von Github sind nun kostenfrei für alle". Bereits vor mehr als einem Jahr hatte Github damit begonnen, allen Nutzern den Zugang zu privaten Repositories zu ermöglichen, ohne dass diese dafür bezahlen müssen.

Stellenmarkt
  1. Software-Testspezialistin / Software-Testspezialist (m/w/d) mit Schwerpunkt Testmanagement
    Landschaftsverband Rheinland LVR-InfoKom, Köln
  2. Software Quality Assurance Engineer (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
Detailsuche

Diesen Ansatz erweitert das Unternehmen nun also. Denn bisher musste für die private Entwicklung in Organisationen oder Teams für den Zugang zu privaten Repositories bezahlt werden. Wie der Anbieter schreibt, sollte jedoch eben jeder Entwickler Zugriff auf Github haben und "der Preis sollte kein Hindernis sein". Mit der neuen Angebotsstruktur sollen Teams einfacher zusammenarbeiten und ihre Aufgaben auch zentral verwalten können. Dazu gehören CI/CD, die eigentliche Projektverwaltung am Code, Überprüfungen oder auch Pakete.

Für die sogenannten Github Actions ebenso wie den verfügbaren Paketspeicher gibt es in dem neuen kostenfreien Angebot aber weiterhin Beschränkungen. Sämtliche Organisationen, die bisher das spezielle Angebot Github für Open Source genutzt haben, werden auf das neue Github Free migriert. Zusätzlich dazu senkt Github auch die Preise für weitere Angebote.

Das gilt etwa für das Github-Team-Angebot, das nun statt 9 US-Dollar im Monat nur noch 4 US-Dollar im Monat kosten soll. Github Team bietet erweiterte Funktionen wie Code-Ownership. Da das kostenfreie Angebot ebenso wie die neue Preisstruktur für das Team-Angebot ab sofort gelten, sollen die Rechnungen für Bestandskunden automatisch angepasst werden. Weitere Details zu der neuen Struktur liefert eine FAQ des Code-Hosters.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Retro Computing: Lotus 1-2-3 auf Linux portiert
    Retro Computing
    Lotus 1-2-3 auf Linux portiert

    Das Tape-Archiv eines BBS mit Schwarzkopien aus den 90ern lädt Google-Entwickler Tavis Ormandy zum Retro-Hacking ein.

  2. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

  3. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /