Code-Hoster: Github will tägliche Entwicklungsaufgaben vereinfachen

Der Umgang mit den Github-Issues wurde vollständig überarbeitet, Pull Requests sind leichter zu bearbeiten und das Code-Scanning gibt es für Ruby.

Artikel veröffentlicht am ,
Github bringt zahlreiche Neuerungen für die kollaborative Entwicklung.
Github bringt zahlreiche Neuerungen für die kollaborative Entwicklung. (Bild: Github)

Auf seiner Hausmesse Universe hat der zu Microsoft gehörende Code-Hoster Github zahlreiche Neuerungen für seinen gleichnamigen Dienst vorgestellt. Dabei zielt das Unternehmen vor allem darauf, die täglichen Aufgaben der Softwareentwicklung mit den eigenen Werkzeugen zu vereinfachen.

Stellenmarkt
  1. Testmanager (d/m/w) IT-Planung / Steuerung
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. Prozess- und Projektmanager (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Die wohl größte Neuerung ist eine grundsätzliche Überarbeitung der sogenannten Issues. Die neuen Github Issues stehen nun als Teil eines Beta-Tests erstmals allen Interessierten zur Verfügung. Dazu heißt es in der Ankündigung: "Die neuen Github Issues enthalten Funktionen wie Projektboards und dynamische Tabellen, die Ihnen die Möglichkeit geben, Issues und Pull Requests zu filtern, zu sortieren und zu gruppieren."

Hinzu kommt die Unterstützung für Iteration, um den Stand eines Issues etwa an Sprints anzupassen. Möglich ist es auch, Projekte öffentlich oder privat zugänglich zu machen und zwischen diesen Modi leicht zu wechseln.

Für die Github Discussions gibt es nun Label, um sie besser zu durchsuchen, sowie automatische Release Notes. Das CI/CD-System der Github Actions hat der Anbieter unter anderem um OpenID Connect erweitert.

Pull Requests schneller abarbeiten

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Github UI erhält eine sogenannte Command Palette, die ähnlich wie Tastaturkürzel in einer IDE zu einem schnelleren Zugriff auf Kommandos sowie auf das Repository, Issues oder Pull Reguests liefern soll. Für die Pull Requests selbst gibt es eine sogenannte Merge Queue, also eine ein Art Warteschlange, mit der die Abarbeitung vereinfacht werden soll.

Das Code-Scanning von Github, mit dem automatisch nach möglichen Sicherheitslücken in Code gesucht werden kann, steht nun auch für die Programmiersprache Ruby bereit. Gefunden werden sollen so die häufigsten Lücken wie SQL-Injections, Regular Expression Denial-of-Service, Cross-Site-Scripting oder auch Command-Line-Injections. Die KI-Hilfe zum Programmieren, der Github Copilot, steht nun für Neovim sowie die IDEs von Jetbrains bereit. Letzteres gilt insbesondere für IntelliJ IDEA and PyCharm.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CoreELEC/LibreELEC
Smart-TV mal anders

Eine TV-Box Marke Eigenbau bringt Spaß und Gewissheit über unsere Daten. Die Linux-Distributionen CoreELEC und LibreELEC eignen sich da besonders.
Eine Anleitung von Sebastian Hammer

CoreELEC/LibreELEC: Smart-TV mal anders
Artikel
  1. Microsoft: Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich
    Microsoft
    Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich

    Viele Teile der Community messen schlechtere Werte im Vergleich zu Windows 10, wenn sie Windows 11 auf ihren SSDs verwenden.

  2. Ubisoft Blue Byte: Anno 1800 muss in die Verlängerung
    Ubisoft Blue Byte
    Anno 1800 muss in die Verlängerung

    Vorerst gibt es kein neues Anno und auch kein Die Siedler: Ubisoft Blue Byte kündigt für 2022 eine vierte Season für Anno 1800 an.

  3. iPad-Mangel: Chipkrise erreicht Apple kurz vor Weihnachten
    iPad-Mangel
    Chipkrise erreicht Apple kurz vor Weihnachten

    Vor allem iPads werden nicht mehr rechtzeitig unterm Weihnachtsbaum liegen: Die Chipkrise wirkt sich stärker auf Apple aus.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /