Abo
  • IT-Karriere:

Code-Hoster: Github Enterprise verbessert Team-Verwaltung

Die aktuelle Version 2.16 des Enterprise-Angebots von Code-Hoster Github gibt den Administratoren von Entwicklerteams einfachere Verwaltungsmöglichkeiten. Ebenso hat der Dienst einige Entwicklerfunktionen verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,
Github Enterprise bringt Neuerungen für Admins.
Github Enterprise bringt Neuerungen für Admins. (Bild: Github)

Der Code-Hosting-Dienst und Anbieter für Kollaborationswerkzeuge zur Softwareentwicklung Github hat die Version 2.16 seines Enterprise-Angebots veröffentlicht. Erst vor rund zwei Wochen hatte der inzwischen zu Microsoft gehörende Anbieter ein neues Modell für seinen Enterprise-Dienst angekündigt, bei dem sowohl das Cloud-Angebot Software-as-a-Service als auch der Enterprise-Server zum Selbsthosten als ein einheitliches Produkt betrachtet werden. Github Enterprise 2.16 bietet nun für alle diese Kunden unter anderem bessere Verwaltungswerkzeuge.

Stellenmarkt
  1. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

So soll die Administration nun einfacher und vor allem über mehrere sogenannte Github-Organisationen hinweg zusammenhängend gestaltet werden können. Admins der Instanz sowie die Verantwortlichen für die einzelnen Organisationen können nun eigene Regeln festlegen, inwiefern die anderen Beteiligten der Projekte eigene öffentliche oder private Repositorys anlegen dürfen. Dies kann natürlich auch komplett unterbunden werden.

Ebenso kann nun festgelegt werden, ob Projektbeteiligte Einladungen an externe Entwickler verschicken dürfen. Der von vielen Entwicklern genutzte sogenannte Force Push erscheint darüber hinaus nun im Zeitstrahl der Aktivitäten, so dass Projektbetreuer einen besseren Überblick darüber erhalten.

Zusätzlich können Vorlagen für Issues nun etwas weiter automatisiert werden, in dem etwa vorgegebene Titel, Label und zugewiesene Entwickler festgelegt werden können. Code-Kommentare werden nun als veraltet markiert, falls sich der fragliche Code zwischenzeitlich verändert hat. Neue Server-Instanzen von Github Enterprise nutzen künftig auch den einheitlichen und von Github selbst betriebenen NTP-Pool. Weitere Details finden sich in den Release-Notes.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /