CO2-neutral bis 2040: Amazon kauft 100.000 Elektro-Lkw bei Rivian

Amazon will umweltfreundlicher werden und kauft sich eine riesige Flotte von Elektrolieferwagen - bei einem Start-up, in das der Onlineversandhändler kürzlich selbst investiert hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Neuer Elektrolaster von Rivian
Neuer Elektrolaster von Rivian (Bild: Amazon)

Amazon kauft seine Elektroautolieferwagen künftig bei Rivian. An diesem Unternehmen, das einen elektrischen Pickup bauen will, beteiligte sich Amazon Anfang 2019 mit 700 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator / Fachinformatiker Systemintegration (m/w/d) im Team Client-Management
    Hochtaunuskreis, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Fachinformatikerin / Fachinformatiker (w/m/d) für IT-Support und ServiceDesk OnSite
    Deutsches Jugendinstitut e.V., München
Detailsuche

Das E-Commerce-Versandhaus werde 100.000 Elektro-Lkw bei Rivian bestellen, sagte Firmenchef Jeff Bezos. Rivian teilte mit, das neue Fahrzeug werde exklusiv für Amazon entworfen, gebaut und gewartet. Bis 2040 will Amazon klimaneutral sein. Der Konzern plant, bereits 2022 10.000 der neuen Elektrofahrzeuge auf die Straße zu bringen und bis 2030 alle 100.000 Fahrzeuge zu nutzen.

Die ersten Elektrolieferautos von Rivian sollen 2021 ausgeliefert werden. Was die Fahrzeuge kosteten, wurde nicht mitgeteilt, auch die technischen Eckdaten nicht.

  • Rivian-Lieferfahrzeug (Bild: Amazon)
  • Rivian-Lieferfahrzeug (Bild: Amazon)
Rivian-Lieferfahrzeug (Bild: Amazon)

Rivian hatte seine Pickups R1T und R1S SUV auf der Los Angeles Auto Show 2018 präsentiert. Das Unternehmen will die ersten Fahrzeuge bis Ende 2020 ausliefern. Der Fünfsitzer ist mit vier Elektromotoren an den Rädern ausgerüstet. Das Basismodell kostet ab 69.000 US-Dollar, verschiedene Akkukonfigurationen erhöhen den Preis des teuersten Modells auf rund 100.000 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Auch zu diesem Thema:



berritorre 23. Sep 2019

Mir persönlich wäre es auch lieber, wenn in Unternehmen so etwas die soziale...

nud-el-dich 21. Sep 2019

Btw. dein dennoch ggf. in Teilen fossil hergestellter und betriebener (z.B. durch dir...

berritorre 20. Sep 2019

Ich finde die Konzepte von Rivian eigentlich alle ganz gut, aber das Design finde ich...

berritorre 20. Sep 2019

Die Designs von Rivian überzeugen mich zwar weniger, aber ein elektrischer Van mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Whistleblower  
Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
Artikel
  1. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

  2. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  3. Pendix eDrive: Ein E-Bike wie kein anderes
    Pendix eDrive
    Ein E-Bike wie kein anderes

    Pendix bietet einen Umbausatz, mit dem aus normalen Fahrrädern E-Bikes werden. Nicht ganz billig - aber auf jeden Fall ein Vergnügen.
    Ein Test von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, FIFA 23 PS5 59,99€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /