Abo
  • Services:

CO2-Ausstoß: VW muss 600.000 E-Autos extra pro Jahr verkaufen

Dem CO2-Plan der EU zufolge müssen Treibhausgasemissionen durch neue Autos bis 2030 um 37,5 Prozent gesenkt werden. Das bedeutet für Volkswagen, dass bis 2030 jährlich etwa 600.000 E-Autos zusätzlich verkauft werden müssen.

Artikel veröffentlicht am ,
VW muss massiv in Elektroautos investieren.
VW muss massiv in Elektroautos investieren. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Volkswagen muss seine Elektroautopläne nochmals überarbeiten und verschärfen - anders ist das Ziel der EU, den Ausstoß des Treibhausgases CO2 deutlich zu senken, nicht zu schaffen. Laut einem Bericht des Handelsblatts müssen jährlich 600.000 Elektroautos zusätzlich verkauft werden. Bisher soll Volkswagen damit gerechnet haben, 2030 in Europa etwa 1,2 Millionen Elektroautos verkaufen zu müssen.

Stellenmarkt
  1. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren
  2. BüchnerBarella Holding GmbH & Co. KG, Gießen

Das wird nur gelingen, wenn diese preislich attraktiv sind, und die Infrastruktur angemessen ausgebaut ist. 69 Prozent der Autofahrer in Deutschland gaben in einer Statista-Studie aus dem Jahr 2018 an, den Kauf eines Elektroautos in Betracht zu ziehen, wenn der Kaufpreis akzeptabel sei. Für 64 Prozent ist wichtig, dass die Reichweite stimmt.

Nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) muss Volkswagen seine Produktion und die Werke nochmals umstellen. Elektroautos sind weniger komplex als Verbrennerfahrzeuge und erfordern bei der Herstellung einen niedrigeren Personalaufwand. An den Standorten Hannover und Emden sollen etwa ein Drittel aller Stellen wegfallen - das sind rund 7.000 Arbeitsplätze. Der Abbau soll über die natürliche Fluktuation und Altersteilzeit erfolgen.

Mitte November 2018 hieß es, dass im Volkswagen-Werk Hannover weiterhin Verbrennerfahrzeuge gebaut würden, ab 2022 aber auch elektrische Fahrzeuge der I.D.-Buzz-Serie. Das ist der elektrische Transporter von Volkswagen, der optisch an den ersten VW-Bus erinnert.

Das Handelsblatt berichtet nun, dass Volkswagen anders als geplant mindestens sieben zusätzliche E-Modelle auf Basis des neuen Elektrobaukastens MEB brauche. Die Kapazitäten zur Herstellung müssten ebenfalls geschaffen werden. Welche Werke davon betroffen sind, ist noch nicht bekannt.

Der VW-Vorstandsvorsitzende Herbert Diess sagte der Bild-Zeitung (Bezahlschranke) bereits, dass Einsteigerautos damit deutlich teurer würden.

Der Flottendurchschnittswert im VW-Konzern liegt aktuell bei etwa 120 Gramm CO2 pro gefahrenem Kilometer. 2021 müssen es 95 Gramm werden, danach folgt durch die Senkung um 37,5 Prozent ein Wert unter der 60-Gramm-Marke.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  2. (heute u. a. Eufy Saugroboter für 149,99€, Gartengeräte von Bosch)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Outward 31,99€, Dirt Rally 2.0 Day One Edition 24,29€, Resident Evil 7 6,99€, Football...

froschgesicht 27. Dez 2018

Der war echt gut! Finsteres und kaltes Dunkeldeutschland... Ich lache immer noch...

nixidee 24. Dez 2018

Du drückst es richtig aus, verteufeln. Ist alles nur eine dämliche Hexenjagd wie im...

Anonymer Nutzer 22. Dez 2018

Eben, leider! Ist ein ernsthaftes Problem für mich, werde mir daher vielleicht zeitnah...


Folgen Sie uns
       


Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019)

Festo zeigte auf der Hannover Messe einen schwimmenden Roboter aus dem 3D-Drucker.

Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Programmierer: Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert
Programmierer
Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert

Der nun offiziell beendete GPL-Streit zwischen Linux-Entwickler Christoph Hellwig und VMware zeigt eklatant, wie schwer sich moderne Software-Entwicklung im aktuellen Urheberrecht abbilden lässt. Immerhin wird klarer, wie derartige Klagen künftig gestaltet werden müssen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Urheberrecht Frag den Staat darf Glyphosat-Gutachten nicht publizieren
  2. Vor der Abstimmung Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

ANC-Kopfhörer im Test: Mit Ach und Krach
ANC-Kopfhörer im Test
Mit Ach und Krach

Der neue ANC-Kopfhörer von Audio Technica ist in einem Bereich sogar besser als unsere derzeitigen Favoriten von Sony und Bose - ausgerechnet in der entscheidenden Disziplin schwächelt er aber.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Surface Headphones Microsofts erster ANC-Bluetooth-Kopfhörer kostet 380 Euro
  2. Sonys WH-1000XM3 Oberklasse-ANC-Kopfhörer hat Kälteprobleme
  3. Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    •  /