Abo
  • Services:

CO2-Ausstoß: VW muss 600.000 E-Autos extra pro Jahr verkaufen

Dem CO2-Plan der EU zufolge müssen Treibhausgasemissionen durch neue Autos bis 2030 um 37,5 Prozent gesenkt werden. Das bedeutet für Volkswagen, dass bis 2030 jährlich etwa 600.000 E-Autos zusätzlich verkauft werden müssen.

Artikel veröffentlicht am ,
VW muss massiv in Elektroautos investieren.
VW muss massiv in Elektroautos investieren. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Volkswagen muss seine Elektroautopläne nochmals überarbeiten und verschärfen - anders ist das Ziel der EU, den Ausstoß des Treibhausgases CO2 deutlich zu senken, nicht zu schaffen. Laut einem Bericht des Handelsblatts müssen jährlich 600.000 Elektroautos zusätzlich verkauft werden. Bisher soll Volkswagen damit gerechnet haben, 2030 in Europa etwa 1,2 Millionen Elektroautos verkaufen zu müssen.

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  2. Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Bremen

Das wird nur gelingen, wenn diese preislich attraktiv sind, und die Infrastruktur angemessen ausgebaut ist. 69 Prozent der Autofahrer in Deutschland gaben in einer Statista-Studie aus dem Jahr 2018 an, den Kauf eines Elektroautos in Betracht zu ziehen, wenn der Kaufpreis akzeptabel sei. Für 64 Prozent ist wichtig, dass die Reichweite stimmt.

Nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) muss Volkswagen seine Produktion und die Werke nochmals umstellen. Elektroautos sind weniger komplex als Verbrennerfahrzeuge und erfordern bei der Herstellung einen niedrigeren Personalaufwand. An den Standorten Hannover und Emden sollen etwa ein Drittel aller Stellen wegfallen - das sind rund 7.000 Arbeitsplätze. Der Abbau soll über die natürliche Fluktuation und Altersteilzeit erfolgen.

Mitte November 2018 hieß es, dass im Volkswagen-Werk Hannover weiterhin Verbrennerfahrzeuge gebaut würden, ab 2022 aber auch elektrische Fahrzeuge der I.D.-Buzz-Serie. Das ist der elektrische Transporter von Volkswagen, der optisch an den ersten VW-Bus erinnert.

Das Handelsblatt berichtet nun, dass Volkswagen anders als geplant mindestens sieben zusätzliche E-Modelle auf Basis des neuen Elektrobaukastens MEB brauche. Die Kapazitäten zur Herstellung müssten ebenfalls geschaffen werden. Welche Werke davon betroffen sind, ist noch nicht bekannt.

Der VW-Vorstandsvorsitzende Herbert Diess sagte der Bild-Zeitung (Bezahlschranke) bereits, dass Einsteigerautos damit deutlich teurer würden.

Der Flottendurchschnittswert im VW-Konzern liegt aktuell bei etwa 120 Gramm CO2 pro gefahrenem Kilometer. 2021 müssen es 95 Gramm werden, danach folgt durch die Senkung um 37,5 Prozent ein Wert unter der 60-Gramm-Marke.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

froschgesicht 27. Dez 2018

Der war echt gut! Finsteres und kaltes Dunkeldeutschland... Ich lache immer noch...

nixidee 24. Dez 2018

Du drückst es richtig aus, verteufeln. Ist alles nur eine dämliche Hexenjagd wie im...

Anonymer Nutzer 22. Dez 2018

Eben, leider! Ist ein ernsthaftes Problem für mich, werde mir daher vielleicht zeitnah...


Folgen Sie uns
       


LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit

Der aktuelle Ultrawide von LG hat eine beeindruckend hohe Auflösung und eignet sich wunderbar für Streamer oder die Videobearbeitung.

LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit Video aufrufen
Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

    •  /