Abo
  • Services:
Anzeige
Elektoautos sollen umweltfreundlicher als Verbrenner sein.
Elektoautos sollen umweltfreundlicher als Verbrenner sein. (Bild: Kārlis Dambrāns/CC-BY 2.0)

CO2-Ausstoß: Elektroautos sollen klimafreundlicher als Verbrenner sein

Elektoautos sollen umweltfreundlicher als Verbrenner sein.
Elektoautos sollen umweltfreundlicher als Verbrenner sein. (Bild: Kārlis Dambrāns/CC-BY 2.0)

Einer Metastudie zufolge sollen Elektroautos auf lange Sicht klimafreundlicher als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor sein. Das hängt allerdings auch davon ab, in welchem Land sie geladen werden.

Nach Angaben des Forschungsinstituts ICCT (International Council on Clean Transportation) ist die Verwendung von Verbrennungsmotoren in Autos umweltschädlicher als der Elektroantrieb. Bei einer angenommenen Laufdauer von 150.000 km sollen durch den Betrieb des Elektroautos zwischen 28 und 72 Prozent weniger Kohlendioxid emittiert werden.

Anzeige

Die Forscher haben dazu mehrere Studien ausgewertet. Die Spanne sei deshalb so riesig, weil es vor allem auf die Produktionsweise des Akkus ankomme. Die Studie zeigt, dass bei der Produktion 56 bis 494 kg Kohlendioxid pro Kilowattstunde Kapazität (kg CO2/kWh) freigesetzt werden.

Als weiterer Faktor kommt dazu, wo das Elektroauto geladen wird. In Deutschland, in dem der Kohlestrom einen hohen Anteil hat, ist der Anteil an schädlichem Treibhausgas höher als beispielsweise in Norwegen, wo ein Großteil des Stroms mit Wasserkraft gewonnen wird, oder in Frankreich mit seinem hohen Atomstromanteil. Doch auch in Deutschland seien Elektroautos trotz Kohlestroms umweltfreundlicher als Verbrenner, wenn allein die CO2-Bilanz betrachtet werde. Um die Bilanz zu verbessern, schlagen die Autoren vor allem vor, die Akkus einer Zweitverwendung zuzuführen und sie etwa als Stromspeicher im Haus zu nutzen.

In etwa drei Jahren durchschnittlicher Nutzungsdauer habe ein Elektroauto einen Diesel oder einen Benziner überholt, resümieren die Autoren der Studie.

Die englischsprachige ICCT-Studie kann als PDF heruntergeladen werden.


eye home zur Startseite
TheWesleyCrushers 16. Feb 2018

Also im Prinzip ist das Beispiel nicht so verkehrt, weil es ja nur illustrieren soll...

Themenstart

Luke321 15. Feb 2018

Unterschreibe ich so. Nun, in dem Fall habe ich auch noch was gelernt. ;-) Na da sind ja...

Themenstart

Aki-San 13. Feb 2018

Bitte mal google benutzten bevor man Schwachsinn postet. Ist nicht der erste Beitrag wo...

Themenstart

thinksimple 12. Feb 2018

Beschönigt das ganze nur unwesentlich. Die halten sich dafür eigene Rinderherden für ihr...

Themenstart

stiGGG 12. Feb 2018

Das ist aber ein extrem wichtiger Punkt, der auch bei Tests von neuen EVs nie...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. mateco GmbH, Stuttgart
  2. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  3. symmedia GmbH, Bielefeld
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Stuttgart, Tübingen


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Synthesizer IIIp Moog legt Synthie-Klassiker für 35.000 US-Dollar wieder auf
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

  1. Re: Hinten einsteigen ist erlaubt

    Sharra | 03:19

  2. Re: Und ich habe heute erfahren...

    bombinho | 03:14

  3. Re: Schuster, bleib bei deinem Leisten.

    Frank... | 02:56

  4. Also mich persönlich hat es sofort abgeschreckt...

    FrancescoLoGiudice | 02:53

  5. endlich haben sie es geschafft.

    Prinzeumel | 02:47


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel