Abo
  • IT-Karriere:

Co-Founder: Auch Nate Mitchell verlässt Oculus VR

Der vorletzte Gründer geht: Mit Abgang von Nate Mitchell verbleibt nur noch einer der Co-Founder von Oculus VR bei Facebook. Mitchell war zuletzt Head of VR Product und eines der öffentlichen Gesichter des Rift-Entwicklers.

Artikel veröffentlicht am ,
Nate Mitchell auf der Oculus Connect 2014
Nate Mitchell auf der Oculus Connect 2014 (Bild: Facebook)

Nate Mitchell, einer der Mitgründer von Oculus VR, verlässt das Unternehmen und wendet sich nach über sieben Jahren neuen Aufgaben zu. Mitchell war neben Palmer Luckey, Brendan Iribe, Michael Antonov, Jack McCauley und Andrew Reisse einer der Co-Founder von Oculus VR, welches 2013 für 2,3 Milliarden US-Dollar von Facebook übernommen wurde.

Stellenmarkt
  1. Etkon GmbH, Gräfelfing
  2. BWI GmbH, bundesweit

Von den Gründern verbleibt damit einzig noch Michael Antonov: Jack McCauley ging 2015, dann folgte Palmer Luckey im März 2017 und Brendan Iribe im Oktober 2018 - Andrew Reisse starb bereits 2013 bei einem Unfall. Nate Mitchell hatte zuletzt die Position des Head of VR Product inne, davor war er Head of Rift bei Oculus VR. Mitchell gehörte neben Palmer Luckey und Brendan Iribe zu den öffentlichen Gesichtern des Rift-Entwicklers, er war häufig auf Messen und bei Demos oder Präsentationen als Ansprechpartner vor Ort.

Bevor Mitchell bei Oculus VR begann, arbeitete er unter anderem bei Scaleform, ehe diese von Autodesk übernommen wurde, sowie bei Gakai. Dort traf er dann Brendan Iribe, Michael Antonov sowie Andrew Reisse. 2012 erfolgte zusammen mit Palmer Luckey sowie McCauley die Gründung von Oculus VR.

Intern hatte Luckey bereits Prototypen wie den PR1 entwickelt, es folgte der per Kickstarter finanzierte erste Dev Kit (DK1) und eine höher auflösende zweite Version (DK2) mit Positional Tracking. Im März 2016 schließlich veröffentlichte Oculus VR das Rift (CV1) und Endes des Jahres folgten die Touch-Controller. Aktuell verkauft Facebook das Oculus Go, das Oculus Quest und das Rift S.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. (-67%) 3,30€
  3. 4,99€
  4. 3,99€

Blaexe 18. Aug 2019

"Oculus VR" wie es in der Überschrift steht existiert nicht mehr. Es gehört nicht zu...

Lorphos 17. Aug 2019

Die Oculus Quest ist doch der Hammer? Inside-Out tracking, all-in-one... Ansonsten...


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

    •  /