Abo
  • Services:
Anzeige
Die Benutzeroberfläche Magnolia 5.0 ist auf mobile Geräte angepasst.
Die Benutzeroberfläche Magnolia 5.0 ist auf mobile Geräte angepasst. (Bild: Magnolia/Screenshot: Golem.de)

CMS: Magnolia 5.0 erhält vereinfachte Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche Magnolia 5.0 ist auf mobile Geräte angepasst.
Die Benutzeroberfläche Magnolia 5.0 ist auf mobile Geräte angepasst. (Bild: Magnolia/Screenshot: Golem.de)

Mit einer neuen Benutzeroberfläche hat Magnolia sein Enterprise-CMS in Version 5 freigegeben. Die Benutzerschnittstelle ist vor allem für mobile Geräte optimiert worden, vereinfacht die Benutzung aber auch auf Desktopsystemen.

Die mit Magnolia 4.5 begonnenen Umbauarbeiten am Enterprise-CMS (Content Management System) sind weitgehend abgeschlossen. Magnolia 5 erhält in erster Linie eine vollkommen neue Benutzeroberfläche, die zwar für den Einsatz auf mobilen Geräten optimiert ist, die Arbeit auf Desktopsystemen aber ebenfalls erleichtern soll. Der reduzierten Benutzeroberfläche wurden Funktionen hinzugefügt, die die Arbeit erleichtern sollen, darunter Pulse und die Favoriten. Außerdem lässt sich Magnolia mit Apps weitgehend individualisieren. Die Benutzeroberfläche ist weitgehend touchoptimiert worden und deshalb auch auf Geräten mit kleinen Bildschirmen bis hin zu Smartphones nutzbar.

Anzeige

Auf der Benutzeroberfläche sind keine Dropdown-Menüs zu sehen. Stattdessen gibt es drei Icons, die jeweils auf Pulse, die Favoriten und die Apps zeigen. Über Pulse werden Aktionen, Änderungen sowie Kommentare oder Anfragen in Echtzeit angezeigt. Sie lassen sich kategorisieren, filtern und statistisch auswerten. Später sollen auch Systemnachrichten dort angezeigt werden. Magnolia 5.0 lässt sich zusätzlich durch einzelne Apps individualisieren, die ebenfalls über ein Icon auf der Benutzeroberfläche schnell aufgerufen werden können. Über die Favoriten lassen sich Arbeitsvorgänge priorisieren, etwa mit einem direkten Zugriff auf eine bestimmte Seite, die aktualisiert werden soll. Die Favoriten lassen sich als eine Art To-do-Liste konfigurieren.

Durch verknüpfte Funktionsaufrufe ist ein automatischer Wechsel zwischen Apps möglich. Die Apps sollen weitgehend von der Community oder Partnern beigesteuert werden, während Magnolia das CMS weiterentwickeln will. Die Apps werden über bereitgestellte Hooks in das Java-basierte Magnolia integriert. Die Apps basieren auf HTML 5. Magnolia beinhaltet dafür eine Entwicklungsplattform, die das Java-Framework Vaadin und das Google Web Toolkit (GWT) einsetzt. Das Backend bietet weiterhin eine Integration anderer Enterprise-Systeme und Webdienste, dafür stellen Entwickler von Spring Java Framework, Groovy und Ruby die entsprechenden Schnittstellen zur Verfügung.

Magnolia 5.0 soll Benutzern mit seinem strukturunabhängigen Contentbereich größere Personalisierungsmöglichkeiten jenseits der Seitenhierarchie bieten. Mit der reduzierten Benutzeroberfläche sollen sich Anwender weitgehend auf ihre Arbeit konzentrieren können.

In der Community-Version fehlt die Jboss-basierte Workflow-Engine. Außerdem ist die Enterrpise-Variante skalierbarer als die, die der Community zur Verfügung steht. Durch das zweigeteilte Modell sollen kleineren Entwicklern kaum Nachteile entstehen, große Firmen, die Magnolia in Enterprise-Umgebungen einsetzen wollen, sollen aber entsprechend zahlen. Zu den Kunden gehören unter anderem VW, EADS, Sony und die Middle East Broadcasting Center (MBC). Magnolia will weiterhin in die USA und nach Asien expandieren und sieht Magnolia 5.0 als Produkt, das als Basis für die nächsten zehn Jahre herhalten wird, wie der CTO bei Magnolia Boris Kraft Golem.de sagte.

Die Community Edition von Magnolia 5.0 steht auf der Webseite des Anbieters zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Chris Boettger 20. Jun 2013

Darum war die News neulich schon im RSS, dann online verschwunden und heute wieder da. :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  2. via 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Berlin (Home-Office)
  3. Comline AG, Dortmund
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,85€ + 5€ FSK18-Versand
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: Speedtest Geschummel - Nicht repräsentativ

    ArcherV | 22:46

  2. Re: Normalerweise

    Gromran | 22:46

  3. Re: Wieder mal Schwachsinn

    Gromran | 22:45

  4. Re: K(n)ackpunkt Tastaturlayout

    widdermann | 22:44

  5. Re: Bits und Byte

    Sammie | 22:43


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel