• IT-Karriere:
  • Services:

CMOS: Neuer Panasonic-Chip sieht im Dunkeln

Hell oder dunkel: Ein neuartiger CMOS-Chip von Panasonic erfasst sichtbares und infrarotes Licht. Er ist allerdings nicht für Digitalkameras gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Bild im Kombimodus: Umschalten ohne Einbußen bei der Auflösung.
Bild im Kombimodus: Umschalten ohne Einbußen bei der Auflösung. (Bild: Panasonic)

Sehen ohne Licht: Panasonic hat einen Chip vorgestellt, der im sichtbaren Licht und im nahen Infrarot-Spektrum (NIR) arbeitet. Er kann laut Panasonic ohne Einbußen bei der Auflösung zwischen beiden Bereichen von einem Bild zum nächsten umschalten.

  • Vergleich der beiden Modi: Farbabbildungsmodus (links) und NIR-Abbildungsmodus (Bild: Panasonic)
Vergleich der beiden Modi: Farbabbildungsmodus (links) und NIR-Abbildungsmodus (Bild: Panasonic)
Stellenmarkt
  1. TransnetBW GmbH, Stuttgart
  2. Diamant Software GmbH, Bielefeld

Der Chip kann demnach Bilder im Hellen und bei Dunkelheit aufnehmen. Gedacht ist er allerdings nicht für Digitalkameras, sondern für industrielle Anwendungen wie Fahrzeuge oder beim Maschinensehen, bei denen es auf schnelle und akkurate Erkennung ankommt.

Der Sensor basiert auf der CMOS-Technik und ist mit zwei Lagen aus einem organischen Material beschichtet. Die eine der beiden Schichten absorbiert sichtbares, die andere infrarotes Licht. Die beiden Schichten werden durch unterschiedliche elektrische Spannungen gesteuert. Das ermöglicht einen Betrieb in zwei Modi: Im Farbabbildungsmodus verarbeitet der Chip nur sichtbares Licht. Im NIR-Abbildungsmodus ist er für sichtbares und IR-Licht empfindlich.

Panasonic hat den Chip auf der International Solid-State Circuit Conference vorgestellt. Die Konferenz fand in dieser Woche in San Francisco statt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 15,50€
  2. 4,32€
  3. 52,99€
  4. 20,49€

Kleba 13. Feb 2017

+1 :-) Sehr schöne Antwort!


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

    •  /