Abo
  • Services:
Anzeige
Cyanogenmods neues Benachrichtigungszentrum CM Home
Cyanogenmods neues Benachrichtigungszentrum CM Home (Bild: Cyanogenmod/lj6782)

CM Home: Cyanogenmod baut Benachrichtigungen in den Launcher ein

Mit CM Home haben die Macher von Cyanogenmod ein neues, in den Launcher eingebautes Benachrichtigungszentrum vorgestellt. Dass CM Home aber nicht mit Googles vollintegriertem Assistenten Google Now mithalten kann, ist den Programmierern bewusst.

Anzeige

Das Programmierteam von Cyanogenmod hat mit CM Home eine neue Funktion seiner alternativen Android-Distribution CM11 vorgestellt: CM Home zeigt unter anderem Informationen zu entgangenen Anrufen, eingegangenen SMS-Nachrichten und anstehenden Terminen an.

  • Cyanogenmods neues Benachrichtigungszentrum CM Home (Bild: Cyanogenmod/lj6782)
  • Cyanogenmods neues Benachrichtigungszentrum CM Home (Bild: Cyanogenmod/lj6782)
  • Cyanogenmods neues Benachrichtigungszentrum CM Home (Bild: Cyanogenmod/lj6782)
  • Cyanogenmods neues Benachrichtigungszentrum CM Home (Bild: Cyanogenmod/lj6782)
Cyanogenmods neues Benachrichtigungszentrum CM Home (Bild: Cyanogenmod/lj6782)

Die Grundlage für CM Home sind das Dashclock Widget und dessen Erweiterungen. Das Dashclock Widget wird auf dem Sperrbildschirm abgelegt und zeigt dem Nutzer zahlreiche Informationen an. Die Cyanogenmod-Macher verwenden das Programm als Basis für ihre neue Funktion.

Um CM Home auszurufen, muss der Nutzer auf seinem Startbildschirm ganz nach links gehen - ähnlich wie bei Google Now auf dem Nexus 5. Dort werden die aktuellen Karten angezeigt, sie können angeklickt oder weggewischt werden. Aktuell bezieht CM Home seine Informationen ausschließlich über die Dashclock-Erweiterungen. Für die CM-Macher ist die neue Funktion daher auch nicht der von manchen erhoffte "Google-Now-Killer".

Keine Konkurrenz zu Google Now

"Es ist unwahrscheinlich, dass wir mit Googles Server-Algorithmen und der Vielzahl an Daten über seine Nutzer konkurrieren könnten oder wollten", erklärt einer der CM-Programmierer auf Reddit.

"CM Home ist eher ein neuer Ort für Daten aus vielen Quellen, die später noch erweitert werden sollen." Cyanogenmod hofft auf die Beteiligung der Community, weitere Quellen in CM Home einzubinden. Die soll über eine API möglich sein.

CM Home soll bereits in den aktuellen Nightly Builds von CM11 integriert sein. Diese stehen auf der Download-Seite von Cyanogenmod bereit.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 18. Jul 2014

Google Now=Google Suche Ich könnte mir vorstellen, dass es vermutlich etwas mit der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Gebr. Bode GmbH & Co. KG, Kassel
  2. Daimler AG, Fellbach
  3. Rhenus Assets & Services GmbH & Co. KG, Holzwickede
  4. HALLHUBER GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Kaufen und Leihen)
  2. (u. a. LG 24UD58-B 24"-UHD-Monitor mit FreeSync für 279,00€)
  3. 279,00€ (Vergleichspreis 319€)

Folgen Sie uns
       


  1. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen

  2. Gamesbranche

    PC-Plattform ist bei Spielentwicklern am beliebtesten

  3. Digitale Assistenten

    Google und Amazon kämpfen um Vorherrschaft

  4. Xperia Touch im Hands on

    Projektor macht jeden Tisch Android-tauglich

  5. RetroPie

    Distribution hat keine Rechte mehr am eigenen Namen

  6. Nokia 3310 im Hands on

    Der Nokia-Knochen mit Hipsterpotenzial

  7. Auto

    Macchina M2 bietet Zugriff auf Fahrzeugelektronik

  8. Pro x2 G2

    HPs Surface-Konkurrent bekommt neue Hardware

  9. Security

    Bluetooth-Skimming an der Supermarktkasse

  10. Windows 10 Creators Update

    Optionale Einstellung erlaubt nur noch Apps aus dem Store



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Watch 2 im Hands on: Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten
Watch 2 im Hands on
Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten
  1. Handy-Klassiker HMD Global bringt das Nokia 3310 zurück
  2. Galaxy Book im Hands on Samsung bringt neuen 2-in-1-Computer
  3. Mobilfunk "5G muss weit mehr als LTE bieten"

Asus Tinker Board im Test: Buntes Lotterielos rechnet schnell
Asus Tinker Board im Test
Buntes Lotterielos rechnet schnell
  1. Tinker-Board Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

  1. Re: beliebt lukrativ

    zZz | 15:00

  2. Hoffentlich nicht wieder so halbherzig wie das...

    IncredibleAlk | 15:00

  3. Re: Vorischt bei Air Berlin

    quineloe | 14:58

  4. Re: Leider falsche OS

    kayozz | 14:58

  5. Re: Wen interessiert das?

    neocron | 14:57


  1. 14:31

  2. 14:21

  3. 14:16

  4. 13:30

  5. 12:49

  6. 12:02

  7. 12:00

  8. 11:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel