Abo
  • Services:
Eines der auf der Ifa gezeigten Clover-Trail-Tablets
Eines der auf der Ifa gezeigten Clover-Trail-Tablets (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Clover Trail: Atom-Tablets sollen lange laufen und pünktlich erscheinen

Eines der auf der Ifa gezeigten Clover-Trail-Tablets
Eines der auf der Ifa gezeigten Clover-Trail-Tablets (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Gerüchte über einen verzögerten Start der ersten Tablets mit dem Atom Z2760 und Windows 8 hat Intel dementiert. Die Zusammenarbeit mit Microsoft soll besser als berichtet klappen, und auch die Laufzeiten der Geräte könnten besser als erwartet ausfallen.

Intel ist nach wie vor zuversichtlich, dass Clover-Trail-Tablets pünktlich zum Marktstart von Windows 8 erscheinen, wie ein Sprecher des Unternehmens Golem.de sagte. Grund sei die gute Kooperation mit dem Betriebssystemhersteller: "Die Zusammenarbeit mit Microsoft war bisher toll, und wir haben sowohl bei der Entwicklung, dem Testen und der Validierung kooperiert. So konnten wir sicherstellen, dass wir alle Anforderungen von Windows 8 erfüllen."

Zur Laufzeit von Tablets mit den neuen Atom-CPUs, die von manchen Beobachtern als recht kurz eingeschätzt wird, sagte Intel: "Die Laufzeit wird sowohl bei Gebrauch als auch im Standby enorm sein". Genaue Angaben machte Intel nicht, das hängt aber auch von der Ausstattung der Geräte ab, zum Beispiel der Helligkeit des Displays und der Größe des Akkus.

Intels klaren Versprechungen war ein Bericht von Bloomberg vorangegangen, demzufolge die Stromsparmechanismen des Atom Z2760 (Clover Trail) noch nicht mit Windows 8 harmonieren. Daher habe Microsoft noch kein einziges Tablet mit diesem SoC für das neue Betriebssystem zertifiziert.

Auch der Marktstart der Geräte soll sich dadurch verzögern, bisher wurde davon ausgegangen, dass die x86-Tablets mit Windows 8 ab dem 26. Oktober 2012 erhältlich sind. Das ist der Termin der allgemeinen Verfügbarkeit des neuen Windows, ab dem auch PC-Hersteller ihre Geräte mit dem neuen Betriebssystem ausliefern dürfen.

Für Intel ist ein Erfolg der Tablets mit dem Atom Z2760 besonders wichtig, weil das Unternehmen so beweisen will, dass auch lange laufende und leichte Tablets mit einer x86-CPU möglich sind. Im Gegensatz zu den Geräten mit ARM-SoCs, die unter der Version Windows RT arbeiten, würde für x86-Tablets das gesamte Softwareangebot von früheren Windows-Versionen zur Verfügung stehen.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 06. Okt 2012

Erwarte aber von einem i7 ULV nicht allzuviel...

elgooG 05. Okt 2012

Ihm/Ihr wird auch auffallen, dass das Bedienen traditioneller Anwendungen auf einem...



Stellenmarkt
  1. M&M Software GmbH, St. Georgen, Hannover
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Folgen Sie uns
       


  1. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  2. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  3. Tianhe-2A

    Weltweit zweischnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  4. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  5. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  6. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  7. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  8. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  9. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  10. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps
  3. IOS 11 Epic Games rettet Infinity Blade ins 64-Bit-Zeitalter

  1. Re: Als Apple-Kunde ist man in der Hand der Firma

    unbuntu | 19:59

  2. Re: 10 Km/H ?

    Keridalspidialose | 19:59

  3. Re: Und mit welcher Hardware? Connect Box Kacke 2?

    rv112 | 19:56

  4. Re: Giga-Standard und Giga-Preise?

    Dragon0001 | 19:50

  5. Re: Apple schafft das, was Microsoft nie...

    unbuntu | 19:49


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel