Cloudflare One: Cloudflare will Browser in der Cloud isolieren

Statt Browser in einer VM zu starten und den Inhalt zu streamen, will Cloudflare es ermöglichen, den Browser mit allen HTML5-Browsern zu nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Cloudflare bietet einen Browser, der in der Cloud läuft.
Cloudflare bietet einen Browser, der in der Cloud läuft. (Bild: Cloudflare)

Browser dienen zwar zur Verbindung mit dem Web, bieten dabei aber auch eine Verbindung zu möglicherweise gefährlichen Inhalten. Um Geräte dennoch möglichst weitgehend abzusichern, sind Unternehmen in den vergangenen Jahren dazu übergangen, diese Browser auch in virtuellen Maschinen in der Cloud zu isolieren und die Inhalte auf die Endgeräte der Nutzer zu streamen. Cloudflare bietet solch ein System nun ebenfalls, will dabei aber einiges besser machen als bisherige Angebote.

Stellenmarkt
  1. IT Engineer (m/w/d) Anwendungen
    STAHL CraneSystems GmbH, Künzelsau
  2. Workday Security Administrator (München oder Remote) (m/w/d)
    Hays AG, München, remote
Detailsuche

Statt die Webseiten in dem Cloud-Browser zu rendern und das Ergebnis als Videostream an die Nutzer zu schicken, will Cloudflare mit seinem Isolationsbrowser zwar auch das Rendering-Ergebnis verschicken, jedoch nur die sogenannten Draw-Calls. Letztere werden von Cloudflare in seine Cloud gepackt und dann an die Geräte der Endnutzer versandt.

Dieser Ansatz macht das Angebot von Cloudflare kompatibel zu sämtlichen HTML5-konformen Browsern und soll auch für ein deutlich besseres Nutzungserlebnis sorgen als vergleichbare Angebote, da es einfach schneller ist. Das Ergebnis soll sich wie ein lokaler Browser anfühlen, wobei dieser jedoch isoliert in der Cloud läuft.

Mit dem Angebot soll auf den immer größer werdenden Bring-Your-Own-Device-Ansatz (BYOD) reagiert werden, bei dem es schlicht sehr schwierig ist, bestimmte Richtlinien in Bezug auf die Browsernutzung durchzusetzen. Stattdessen läuft der tatsächlich genutzte Browser aber in der Cloud und der Browser auf dem eigenen Gerät ist lediglich der Zugang dazu.

Golem Karrierewelt
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    20.-24.06.2022, virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Cloudflares isolierter Cloud-Browser ist Teil einer Initiative, die das Unternehmen Cloudflare One nennt. Damit will der Netzwerkspezialist für eine "Zukunft des Unternehmensnetzwerks" sorgen. Cloudflare setzt dabei auf Zero-Trust und auf ein Alles-in-einem-Paket seiner bisherigen Dienste, die auch erweitert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Herr Braumeister 20. Okt 2020

Von Barrierefreiheit und anderen Erweiterungen die auf einen kompletten DOM angewiesen...

Proctrap 19. Okt 2020

Wäre mal interessant weiche Firmen genug Angst haben/ Produkte fertigen die den Aufwand...

Max Level 19. Okt 2020

Bitte verfassen Sie einen Beitrag.

tom.stein 19. Okt 2020

Es sei denn, der Server steht in der Parteizentrale - dann umgeht diese Technik nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
Wie erklären Menschen die Entscheidungen von Computern?

Je komplexer eine KI, desto schwerer können Menschen ihre Entscheidungen nachvollziehen. Das ängstigt viele. Doch künstliche Intelligenz ist keine Blackbox mehr.
Von Florian Voglauer

Künstliche Intelligenz: Wie erklären Menschen die Entscheidungen von Computern?
Artikel
  1. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

  2. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /