Abo
  • Services:

Cloud-Verknüpfung: Samsung stellt Fitness-Armband vor

Samsung hat einen Prototyp für ein Fitness-Armband mit Cloud-Verbindung präsentiert. Die gesammelten Daten sollen Forschern und Programmierern bei der Entwicklung neuer Anwendungen helfen.

Artikel veröffentlicht am , Thorsten Schröder
Samsungs Simband
Samsungs Simband (Bild: Samsung)

Samsung hat einen Prototyp für ein Fitness-Armband mit Cloud-Verbindung vorgestellt. Das "Simband" soll es Nutzern ermöglichen, die gesammelten Daten direkt mit Entwicklern von Fitness-Apps zu teilen - sofern sie dies wünschen.

Stellenmarkt
  1. WIN Creating Images, Berlin
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Das Armband, das Samsung am Mittwoch in San Francisco vorstellte, kann unter anderem die Herzfrequenz und den Blutdruck messen. Die dazugehörige Cloud-Plattform soll nach Angaben des Konzerns Forschern langfristig einen ganzen Pool an Daten zur Verfügung stellen und bei der Entwicklung neuer Anwendungen helfen.

Auch die Hardware soll Drittherstellern für den Bau eigener Simband-Produkte offenstehen. Samsung kündigte an, die Entwicklung von Third-Party-Komponenten mit 50 Millionen US-Dollar fördern zu wollen.

Testprogramm soll bis Jahresende starten

Der Prototyp des Simband verfügt über eine ansteckbare Batterie und soll so den dauerhaften Einsatz ermöglichen. Das Armband verfügt zusätzlich über einen ARM Holdings plc (ARM) Dual-Core-Prozessor, WLAN-Verbindung und Bluetooth. Wie viel das Gerät kosten und wann es für Hersteller erhältlich sein soll, ließ der Konzern offen. Bis Jahresende will Samsung ein Testprogramm starten und Developer Kits an Entwickler herausgeben.

Der Konzern arbeitet daran, sich im schnell wachsenden Wearable- und Fitness-Geschäft zu etablieren. Mit dem Galaxy Gear Fit können Nutzer schon jetzt ihre Aktivitäten überwachen und Körperfunktionen messen. Das Gerät ist jedoch anders als das Simband auf Smartphone und Tablet angewiesen.

Im vergangenen Jahr setzte die Branche mit Smartwatches, Brillen und Fitness-Geräten rund 10 Milliarden US-Dollar um. Bis 2018 soll sich der Umsatz laut dem Marktforscher IHS mehr als verdreifachen.



Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,99€
  2. 158,80€
  3. 89,99€
  4. 29,99€

Auric 29. Mai 2014

Die Fitnessarmbänder sollen auch überhaupt nicht die Schritte superexakt zählen, oder...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /