Abo
  • Services:
Anzeige
Red Hat und Microsoft wollen im Cloud-Geschäft zusammenarbeiten.
Red Hat und Microsoft wollen im Cloud-Geschäft zusammenarbeiten. (Bild: Flickr.com/jmrodro/CC-BY 2.0)

Cloud und Middleware: Microsoft und Red Hat kooperieren bei Azure und .Net

Red Hat und Microsoft wollen im Cloud-Geschäft zusammenarbeiten.
Red Hat und Microsoft wollen im Cloud-Geschäft zusammenarbeiten. (Bild: Flickr.com/jmrodro/CC-BY 2.0)

Der Windows-Hersteller Microsoft und der erfolgreichste Linux-Distributor Red Hat haben eine sehr weitgehende Kooperation vereinbart. So laufen das Enterprise-Linux und die Java-Middleware von Red Hat künftig auf Azure. Beide Unternehmen wollen auch an .Net arbeiten.

Anzeige

Seit etwa zwei Jahren lassen sich in Microsofts Cloud-Angebot auch virtuelle Maschinen mit Linux ausführen. Zu den bisher verfügbaren Angeboten können sich Kunden künftig auch für die Enterprise-Linux-Distribution von Red Hat (RHEL) entscheiden. Das gibt der größte Linux-Distributor gemeinsam mit Microsoft als Teil einer Vereinbarung bekannt. Die Kooperation der Unternehmen soll aber deutlich über dieses Angebot hinausgehen.

So soll neben RHEL selbst auch die Java-basierte Middleware JBOSS in Azure zur Verwendung bereitstehen. Darüber hinaus sollen auch die Supportangebote der Unternehmen an die neuen Dienste angepasst und vor allem näher zusammengeführt werden, so dass Kunden, die Red-Hat-Software auf Azure nutzen, bessere Unterstützung bei Problemen erhalten können.

Ebenso sollen die Cloud-Konfigurationswerkzeuge Cloudforms von Red Hat und Microsofts Virtual Machine Manager so ineinander integriert werden, dass RHEL einfach auf Hyper-V oder in Azure verwaltet werden kann. Gleichfalls sollen Arbeitsabläufe in Azure mit Cloudforms gesteuert werden können.

Freies .Net in RHEL

Das in der Vergangenheit vielfach für Windows-spezifische Enterprise-Software genutzte Framework .Net soll außerdem in "einigen Wochen" in den Angeboten von Red Hat zur Verfügung stehen. Das gilt für das Platform-as-a-Service-Angebot Openshift ebenso wie für RHEL selbst.

Neben Umwegen über Windows wie bisher sollte aber die mittlerweile freie Verfügbarkeit von .Net Core sowie dessen offizieller Port auf Linux die Unterstützung für das Framework ermöglichen. Ob sich Red Hat aktiv an der Entwicklung sowie dem Linux-Port von .Net beteiligen wird, ist zurzeit aber nicht bekannt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Experis GmbH, Kiel
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. Experis GmbH, Berlin
  4. Springer Nature, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 101,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 119,33€
  2. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  3. 24,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  2. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  3. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  4. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  5. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  6. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  7. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  8. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  9. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor

  10. Tado im Langzeittest

    Am Ende der Heizperiode



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  2. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel
  3. Elektromobilität Merkel rechnet nicht mehr mit 1 Million E-Autos bis 2020

  1. Re: an Golem: Videos bitte wieder download-bar...

    Phantom | 19:30

  2. Re: Bitcoin ist ein Witz - keine Spekulation möglich

    stiGGG | 19:29

  3. Re: Wer sich soetwas ins Haus stellt...

    Sicaine | 19:29

  4. Re: Ich glaub auch das Interesse sinkt

    Profi | 19:23

  5. Frequenzvermüllung

    Sicaine | 19:21


  1. 18:45

  2. 16:35

  3. 16:20

  4. 16:00

  5. 15:37

  6. 15:01

  7. 13:34

  8. 13:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel