Abo
  • Services:
Anzeige
Mediencenter-Cloud der Telekom
Mediencenter-Cloud der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Cloud: Telekom-Mediencenter ist als Magentacloud zurück

Mediencenter-Cloud der Telekom
Mediencenter-Cloud der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Neue Freemail-Nutzer bekommen in der Magentacloud der Telekom statt 25 GByte nur noch 10 GByte Speicherplatz in der Cloud. Dafür gibt es neue Funktionen. Die Performanceprobleme scheinen heute gelöst zu sein, die Daten liegen jetzt bei Strato.

Mediencenter, ein kostenloser 25-GByte-Online-Speicher für Privatkunden der Telekom, ist mit Erweiterungen als Magentacloud zurück. Das gab das Unternehmen gestern Abend in einer E-Mail an seine Kunden bekannt. Die Magentacloud lief zuerst noch sehr langsam. Am heutigen 12. Februar 2016 war die Performance normal.

Anzeige

Weiterhin erhalten Telekom-Kunden und Freemail-Bestandskunden 25 GByte Speicherplatz mit Zugriff über Computer, Smartphone, Tablet oder das TV-Gerät über Entertain. Neue Freemail-Nutzer ohne Telekom-Vertrag bekommen künftig nur noch 10 GByte kostenlosen Speicherplatz.

Dafür bietet die Magentacloud einige neue Funktionen: So lassen sich nun ganze Ordner inklusive Unterordner teilen, Dateien auf dem Smartphone auch offline verfügbar machen oder gelöschte oder überschriebene Dateien wiederherstellen.

Apps und die PC-Software werden aktualisiert

Die bisherigen Apps und die PC-Software werden aktualisiert und in Magentacloud umbenannt. Mac-Nutzern steht die Synchronisationssoftware für Mac OS X erst in Kürze zur Verfügung.

Bestandskunden finden nach Angaben der Telekom ihre Daten in der gewohnten Ordnerstruktur unverändert wieder. Die Magentacloud wird von der Telekom-Konzerntochter Strato gehostet und betrieben. Die Telekom bleibt aber Vertragspartner des Kunden.

In dieser Woche war die Mediencenter-Cloud für den Umzug mehrere Tage offline. "Das Mediencenter hat derzeit 14 Millionen Nutzer", sagte eine Telekom-Sprecherin Golem.de auf Anfrage. Die Open-Telekom-Cloud auf Basis von Huawei-Hardware wird zur Cebit 2016 im März offiziell an den Start gehen.


eye home zur Startseite
Sprite007 14. Feb 2016

der speicher vom Backup wird vom eigenen speicher abgezogen..

Youssarian 13. Feb 2016

Die gab es im Mediencenter schon, als T-Online noch eigenständig war. Dann kam die...

Youssarian 13. Feb 2016

Die Telekom verwendet mindestens 62 Zeichen, 62^10 sind knapp 840 Trilliarden...

Sharra 12. Feb 2016

a) gehört Strato zur Telekom b) haben sie das erste mal in der Geschichte einen Service...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GreenIT Das Systemhaus GmbH, Dortmund
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Consultix GmbH, Bremen
  4. Assure Consulting GmbH, Wehrheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 529€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 629€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Banking-App

    Outbank im Insolvenzverfahren

  2. Glasfaser

    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

  3. Offene Konsole

    Ataribox entspricht Mittelklasse-PC mit Linux

  4. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  5. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  6. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  7. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  8. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  9. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  10. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
Apple iOS 11 im Test
Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Kein App Store mehr iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Apropos BluRay...

    ManMashine | 22:05

  2. Re: Nur Netflix?

    ArcherV | 22:04

  3. Re: Lügenliste

    ArcherV | 22:03

  4. Absoluter Quatsch

    Mik30 | 22:03

  5. Re: Welche Zeitlinie?

    ArcherV | 22:02


  1. 19:13

  2. 18:36

  3. 17:20

  4. 17:00

  5. 16:44

  6. 16:33

  7. 16:02

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel