Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon hat den Grund für den AWS-Ausfall bekanntgegeben.
Amazon hat den Grund für den AWS-Ausfall bekanntgegeben. (Bild: Amazon)

Cloud-Storage: Tippfehler für AWS-S3-Ausfall verantwortlich

Amazon hat den Grund für den AWS-Ausfall bekanntgegeben.
Amazon hat den Grund für den AWS-Ausfall bekanntgegeben. (Bild: Amazon)

Menschliches Versagen hat zum Ausfall zahlreicher Internetdienste geführt: Ein falsch eingegebenes Kommando legte die Metadatenverwaltung des AWS-S3-Speichers lahm.

Amazon hat nach dem Ausfall seiner S3-Cloud-Storage-Dienste in einem Rechenzentrum im US-Bundesstaat Virginia erstmals Angaben zur Ausfallursache gemacht. Einer der Administratoren nahm versehentlich zu viele Server vom Netz, was dann eine Art Kettenreaktion auslöste.

Anzeige

Verantwortlich dafür war ein Tippfehler oder, wie Amazon schreibt, "eines der Kommandos wurde falsch eingegeben und ein größeres Set von Servern als beabsichtigt wurde aus dem S3-Subsystem herausgelöst." Eigentlich sollte nur ein zu Abrechnungszwecken genutztes Subsystem heruntergefahren werden, der Fehler sorgte aber dafür, dass zwei weitere Subsysteme offline genommen wurden.

Eines dieser Systeme wurde als Index eingesetzt, war also für die Verwaltung der Metadaten und Ablageinformationen im S3-Storage-System verantwortlich. Dieses System ist nach Angaben von Amazon notwendig, um alle GET-, LIST-, PUT- und DELETE-Befehle auszuführen. Das zweite betroffene System wurde als eine Art Load-Balancer für das verteilte Ablegen von Daten eingesetzt.

Neustart braucht Zeit

Nach dem erfolgreichen Neustart der Systeme brauchten andere AWS-Dienste, die auf S3 aufbauen, noch etwas Zeit, um wieder normal zu laufen. Zu diesen Diensten gehörten Amazon Elastic Computer Cloud (EC2), das Starten neuer Instanzen, Amazon Elastic Block Store (EBS) und AWS Lambda.

Man sei zwar darauf eingerichtet, auch größere Teile des S3-Subsystems kurzfristig ohne Störung abzuschalten. Einen kompletten Neustart des Index-Subsystems habe man aber seit Jahren nicht mehr vorgenommen. Ein überarbeitetes Administratorenwerkzeug soll künftig dafür sorgen, dass nicht mehr so viel Kapazität auf einen Schlag entfernt werden kann.

The Register zitiert die Analysefirma Cyence mit der Einschätzung, dass der Ausfall bei S&P 500 Firmen aus den USA einen Schaden von rund 150 Millionen US-Dollar verursacht habe, im Finanzbereich soll der Schaden etwa 160 Millionen US-Dollar betragen.


eye home zur Startseite
Sascha Klandestin 06. Mär 2017

% find . -name "_build" -exec "rm -rf" find: missing argument to `-exec' % find . -name...

ShinGouki 04. Mär 2017

Es ist schon erstaunlich da wächst vor unseren Augen das Web 3.0 und kaum jemand bemerkt...

plutoniumsulfat 04. Mär 2017

BWL ist trotzdem teilweise echt bescheuert :D

DerDy 03. Mär 2017

DAs bestreitet ja auch keiner. Aber die Wolke beherbergt das halbe Internet und die...

DerDy 03. Mär 2017

Dann schreib doch eine E-Mail an den Support und schildere dein Problem auf einem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Hannover, München, Eschborn (Frankfurt am Main)
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim-Glessen
  4. ROTEXMEDICA GMBH, Trittau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. kaufen und 5€-Gutschein erhalten
  2. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 2,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Verbindung zwischen traditioneller IT und Private Cloud
  2. Modernisierung der RZ-Infrastruktur aus geschäftlicher Sicht
  3. Kriterien für die Migration auf ein All-Flash-Rechenzentrum


  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

  1. Re: gegen Kostenerstattung abgeschaltet... Warum?

    masel99 | 01:34

  2. Re: Viel viel zu spät. Viel.

    quineloe | 01:33

  3. Re: Taschenrechnerbug behoben?

    Evron | 01:18

  4. für musiker sicher auch sehr interessant

    jonoj | 00:53

  5. Re: Nutzt irgendjemand hier wirklich noch google-mail

    blaub4r | 00:44


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel