Abo
  • Services:
Anzeige
Dropbox verdoppelt für Pro-Nutzer das Speichervolumen.
Dropbox verdoppelt für Pro-Nutzer das Speichervolumen. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Cloud-Speicherdienst: Dropbox verdoppelt Speichervolumen

Dropbox verdoppelt für Pro-Nutzer das Speichervolumen.
Dropbox verdoppelt für Pro-Nutzer das Speichervolumen. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Der Cloud-Speicherdienst Dropbox erhöht für seine zahlenden Kunden das Speicherplatzvolumen. Wer bislang für 50 oder 100 GByte bezahlt hat, erhält nun automatisch 100 oder 200 GByte Speicher. Ein neuer 500-GByte-Tarif kam ebenfalls dazu.

Der Speicherbedarf der Kunden von Dropbox steigt und die Konkurrenz wie Box.net und Google Drive bietet ebenfalls recht große Volumen zu niedrigen Preisen an. Nun reagiert Dropbox und verdoppelt für seine zahlenden Kunden den Speicherplatz. Die Preise werden nicht gesenkt.

Anzeige

Nutzer des 50-GByte-Tarifs erhalten nun 100 GByte Speichervolumen für den monatlichen Preis von 9,99 US-Dollar. Wer jährlich zahlt, kriegt zwei Monate geschenkt. Der bisherige 100-GByte-Tarif für 19,99 US-Dollar im Monat oder 199 US-Dollar im Jahr wird auf 200 GByte aufgestockt.

Einige Forenkommentare bei Dropbox zeigen jedoch, dass nicht alle Kunden so viel Speicher benötigen und wünschen sich lieber einen preiswerteren 50-GByte-Tarif. Darüber hinaus will Dropbox einen neuen Tarif mit 500 GByte Volumen anbieten.

Google bietet für seinen Cloud-Speicherdienst Drive ebenfalls kostenpflichtige Varianten an. Für 25 GByte zahlt der Kunde 2,49 US-Dollar im Monat und für 100 GByte 4,99 US-Dollar. 200 GByte werden für 9,99 US-Dollar angeboten. 1 TByte Speicherplatz bei Google Drive lässt sich das Unternehmen mit 49,99 US-Dollar bezahlen. Konkurrent Box.net verlangt für 25 GByte 9,99 US-Dollar und für 50 GByte 19,99 US-Dollar.

Nachtrag vom 11. Juli 2012, 11:10 Uhr

Dropbox hat nun auch die Preise für das 500-GByte-Paket mitgeteilt, das es bislang noch nicht gab. Bei monatlicher Abrechnung fallen dabei 49,99 US-Dollar an. Wer gleich eine Vorauszahlung für zwölf Monate leistet, zahlt 499 US-Dollar und erzielt eine Ersparnis von 17 Prozent.


eye home zur Startseite
musarati 11. Jul 2012

Ich weiß... hab momentan 11,6 GB für lau, aber wer keine Zeit zum tricksen hat kann doch...

benbehr 11. Jul 2012

Nee, ich zweifele die Rechnung nicht wirklich an. Ich denke aber das dein Mehrwert bei...

VRzzz 11. Jul 2012

Naja, ist doch auch irgendwie logisch. Niemand will einfach 500mb seines monatlich...

VRzzz 11. Jul 2012

Windows Integration? Meinst du, dass es als Netzlaufwerk angezeigt wird und Windows...

Henny T 11. Jul 2012

Cloud muss ja nicht immer "nur für naive Idioten" bedeuten. Mit Owncloud.org kann man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Stuttgarter Lebensversicherung a.G., Stuttgart
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Arrow Central Europe GmbH, München, Neu-Isenburg, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 960 Evo 500 GB 229,90€, Evo 1 TB 429,00€)
  2. (u. a. AOC AG271QG LED-Monitor 599,00€, Asus ROG Swift PG348Q 999,00€)
  3. (u. a. Cooler Master 500W 34,99€, 600W 44,99€, Sharkoon TG5 59,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Hier weden Themen vermischt

    atikalz | 23:32

  2. Re: Oh the irony....

    ino-fb | 23:32

  3. Re: Ist es des Anbieters Pflicht?

    raskani | 23:28

  4. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    atikalz | 23:26

  5. Re: Was ist mit einem "Update" bei Flugzeugen und...

    atikalz | 23:25


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel