Abo
  • Services:

Cloud-Speicher: Dropbox führt Team-Funktion ein

Mit der neuen Team-Funktion soll sich auch der kostenlose Tarif des Online-Speicherdienstes Dropbox besser für den Einsatz in Unternehmen eignen. Besonders den Zugriff auf gemeinsame Dateien für Arbeitsgruppen hat Dropbox dabei vereinfacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Dropbox führt eine neue Team-Funktion für seine Basic- und Pro-Konten ein.
Dropbox führt eine neue Team-Funktion für seine Basic- und Pro-Konten ein. (Bild: Dropbox)

Der Cloud-Speicherdienst Dropbox hat eine neue Team-Funktion für seine Basic- und Pro-Konten vorgestellt. Mit ihr sollen Arbeitsgruppen einen besseren Zugriff auf gemeinsam verwendete Dateien erhalten. Dafür hat Dropbox unter anderem die Ordnerfreischaltung neu organisiert.

Teamordner zeigt alles auf einer Seite an

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Der neue Teamordner zeigt alle Dateien, die die Arbeitsgruppe benötigt, auf einer Seite an. Jedes Teammitglied erhält automatisch Zugriff auf die Dateien, eine einzelne Freischaltung oder eine separate Ordnerfreischaltung ist nicht nötig. Neu hinzugefügte Dateien sind sofort für alle Teammitglieder nutzbar.

Innerhalb des Teams können weitere Untergruppen gebildet werden - quasi einzelne Arbeitsgruppen im Team selbst. Mit diesen Gruppen können dann direkt Dateien geteilt werden, ohne dass diese für die anderen Mitglieder der gesamten Gruppe sichtbar sind. Auch hier erhalten später hinzugefügte Mitglieder sofort Zugriff auf die bisher geteilten Dateien.

Separate Zugänge sind möglich

Dropbox-Nutzer können sich separate Zugänge für private und dienstliche Dateien erstellen. Beide Arten von Konten werden wie bisher über PCs und Mobilgeräte erreichbar sein. Dropbox zufolge soll die neue Team-Funktion im Laufe der kommenden Woche freigeschaltet werden.

Genutzt werden kann die Team-Funktion sowohl von Usern mit Pro- als auch Basic-Konto. Der ebenfalls angebotene Unternehmenstarif ist für die Verwendung nicht nötig - mit dem Basic-Konto können die neuen Team-Funktionen sogar kostenlos genutzt werden. Nach Angaben des Cloud-Speicherdienstes verwenden mittlerweile 400 Millionen Nutzer Dropbox. Von den Basic- und Pro-Nutzern haben über 60 Prozent angegeben, den Dienst hauptsächlich für die Arbeit zu verwenden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. 59,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 105,85€ + Versand

obiwahnkentobi 24. Sep 2015

mist, jau genau das es immer noch nich für Ordner geht.......billig!

bollkowski 23. Sep 2015

..sowas wurde schon mal schöner umgesetzt: www.teamplace.net Da fehlen mir bei dpx schon...

hubbabubbahubhub 22. Sep 2015

Nö, Dropbox kann inkrementell Daten updaten. Man muss nur immer daran denken den...


Folgen Sie uns
       


Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream

Durch eine komplette Nacht sind wir in Far: Lone Sails mit unseren Zuschauern im Livestream geschippert. Dabei haben wir unser Schiff Golemma getauft und neue Lösungen für verzögerte Live-Kommentare erfunden.

Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /