Abo
  • Services:

Cloud-Smartphone: Acer bestätigt Cloud Mobile mit Android 4

Acer hat offiziell das Cloud Mobile vorgestellt, weil das Android-Smartphone noch vor der Veröffentlichung einen Designpreis erhalten hat. Noch hält sich der Hersteller aber mit Details zurück, hat lediglich die Acer Cloud angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Cloud Mobile
Cloud Mobile (Bild: Acer)

In einer Presseaussendung bestätigt Acer die anstehende Markteinführung des Android-Smartphones Cloud Mobile, zu dem in dieser Woche ein erster Vorabbericht aufgetaucht ist. Acer bestätigt, dass das Cloud Mobile einen 4,3 Zoll großen Touchscreen besitzt und gleich mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich ausgeliefert wird. Das legen zumindest die Produktfotos des Mobiltelefons nahe, die die aktuelle Android-Version zeigen.

  • Acer Cloud Mobile
  • Acer Cloud Mobile
  • Acer Cloud Mobile
Acer Cloud Mobile
Stellenmarkt
  1. Analytik Jena AG, Jena
  2. M-net Telekommunikations GmbH, Augsburg, München

Das Gehäuse des Cloud Mobile wird weniger als 10 mm dick und die Vorderseite soll aus Edelstahl sein. Außerdem soll das Mobiltelefon Dolby-zertifizierte Lautsprecher haben. Weitere technische Daten wollte Acer auch auf Nachfrage noch nicht mitteilen.

Nach Angaben von Digitimes will Acer das Smartphone auf dem Mobile World Congress in Barcelona Ende Februar 2012 vorstellen und es dann im dritten Quartal 2012 auf den Markt bringen. Es wird erwartet, dass darauf dann bereits Android 4.1 läuft, das von Google noch nicht angekündigt wurde. Welche Neuerungen das Update von Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich bringen wird, ist daher nicht bekannt.

Im Acer-Smartphone wird ein Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz laufen und es wird HSPA+ unterstützen. Ansonsten ist bisher nur bekannt, dass das Display HD-fähig sein soll. Nach Acer-Angaben wurde das Cloud Mobile mit dem iF Award für Product Design 2012 ausgezeichnet.

Acer Cloud bestätigt

Im Rahmen der Bekanntgabe der Auszeichnung hat Acer auch die geplante eigene Cloud-Lösung bestätigt. Die Acer Cloud können Nutzer nach Herstellerangaben zum Streamen von Musik nutzen. Entgegen den Angaben von Digitimes wird ein Streaming von Filmen nicht erwähnt. Ansonsten können in der Cloud Dokumente und Fotos abgelegt und bearbeitet sowie ausgedruckt werden. Das Cloud Mobile wird das erste Gerät mit Zugriff auf die Acer Cloud sein, weitere sollen folgen.

Acer machte keine Angaben zum Marktstart sowie zu den Nutzungsgebühren der Cloud-Lösung. Nach Recherchen von Digitimes wird Acer Cloud zunächst in Nordamerika und China im zweiten Quartal 2012 starten. Auf anderen Märkten dauert es dann bis zum vierten Quartal 2012, bis Acer dort die Cloud-Lösung anbieten wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ + Versand (Vergleichspreis 41,18€)
  2. 44,99€ (Vergleichspreis 90,51€)
  3. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis über 102€)
  4. für 229€ statt 263,99€ im Vergleich (+ 30€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass und Gutschein...

borstel 15. Feb 2012

lol ... dachte ich auch. Etwas klobig. Zumindest versucht ACER niemanden zu täuschen mit...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /