Abo
  • Services:
Anzeige
Am SAP-Hauptsitz
Am SAP-Hauptsitz (Bild: Thomas Lohnes/Getty Images)

Cloud SAP stoppt Entwicklung von Business By Design

SAP wird die 3 Milliarden Euro teure Software Business By Design nicht mehr weiterentwickeln. Business By Design und alle anderen Produkte von SAP würden auf die Plattform Hana gehievt, sagte ein Sprecher.

Anzeige

SAP wird die Weiterentwicklung von Business By Design einstellen. Das berichtet die Wirtschaftswoche unter Berufung auf eine Mitteilung von Technikvorstand Vishal Sikka an die Beschäftigten. Ein SAP-Sprecher habe das "Ende der Weiterentwicklung" der Software bestätigt. Doch er betonte demnach: "Business By Design ist und bleibt Bestandteil unseres Angebots."

Business By Design ist ein On-Demand-Produkt für den Mittelstand, das Enterprise-Resource-Planning (ERP) und Customer-Relationship-Management (CRM) bietet. Im Jahr 2007 startete SAP die gehostete Software. Bei der Vorstellung versprach das Unternehmen, bis zum Jahr 2010 rund 10.000 Kunden zu haben. Im Dezember 2011 sagte Kochef Jim Hagemann Snabe, Business By Design werde bis Ende des Jahres 1.000 Kunden erreichen.

Die Wirtschaftswoche berichtet aus internen Quellen, dass gegenwärtig weltweit nur 785 Kunden die Software produktiv einsetzten. Bis Ende 2013 solle der Umsatz 23 Millionen Euro betragen. Zeitweise hätten 3.000 Entwickler an Business By Design gearbeitet. Laut Angaben von SAP-Beschäftigten wurden rund 3 Milliarden Euro in die Software investiert. Laut Kunden habe die Software technische Probleme und laufe langsam, so die Wirtschaftswoche.

SAP-Sprecher Hilmar Schepp sagte Golem.de: "Wir sind jetzt der zweitgrößte Cloud-Anbieter. Unsere auf das Jahr hochgerechneten Erlöse im Cloud-Bereich übertrafen 1 Milliarde Euro. Unser primäres Ziel ist es, die Hana-Plattform weiterzuentwickeln. Business By Design und alle anderen Produkte von SAP werden auf diese Plattform gehievt. Seit Mitte 2012 haben wir für By Design vier neue Versionen geliefert. Jetzt stehen noch zwei weitere im November 2013 und Februar 2014 an. Danach liefern wir weiterhin kleinere Verbesserungen aus, entwickeln aber keine neuen, größeren Industriefunktionalitäten." Partner würden weiter Addons entwickeln und von SAP dafür Unterstützung erhalten. Es könne daher nicht von einem Aus für die Mittelstands-Cloud-Software Business By Design gesprochen werden.

Das Unternehmen erzielte in seinem dritten Quartal nur einen Umsatzanstieg von zwei Prozent auf 4,05 Milliarden Euro, die Analysten hatten mehr erwartet. SAP steigerte den Gewinn um 23 Prozent auf 762 Millionen Euro.


eye home zur Startseite
bstea 22. Okt 2013

Dann lies mal das Lehrmaterial von SAP. Wenn ich mich recht entsinne, haben Deutsche das...

Casandro 22. Okt 2013

Da müsste doch eigentlich das Management die Notbremse ziehen weil ganz offensichtlich...

peterkleibert 21. Okt 2013

Was die Preisanpasserei angeht gebe ich dir absolut recht. Was dort das Management...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PHOENIX CONTACT Software GmbH, Lemgo
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,90€
  2. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)
  3. (u. a. Honor 8 für 279€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Mozilla ist wie AMD

    Gromran | 00:30

  2. Re: Installiert LineageOS...

    Laforma | 00:28

  3. Re: LOL: Unternehmer, die nach dem Staat rufen

    Dungeon Master | 00:23

  4. Re: Wenig neues

    Ach | 00:22

  5. Re: Die mächstigesten AddOns für Sicherheit sind...

    Proctrap | 00:18


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel