Abo
  • Services:
Anzeige
Blick in ein Rechenzentrum von Google
Blick in ein Rechenzentrum von Google (Bild: Google)

Cloud Platform: Google integriert Docker in seinen Cloud-Dienst

Blick in ein Rechenzentrum von Google
Blick in ein Rechenzentrum von Google (Bild: Google)

Die Containerverwaltung Docker steht nun auch in Googles Cloud Platform bereit. Zudem erweitert das Unternehmen die Möglichkeiten der App Engine und bietet Peering mit dem Google-Netz für Kunden an.

Anzeige

Wie der Google-Produkt-Chef Brain Stevens bekanntgibt, erlaubt die nun verfügbare Container Engine die Verwendung der Containerverwaltung Docker in Rechenclustern des Cloud-Angebots von Google. Der Dienst basiert auf dem von Google initiierten Projekt Kubernetes und läuft auf virtuellen Maschinen in der Compute Engine. Ein ähnliches Angebot steht für Azure von Microsoft bereit, das sich ebenfalls an der Entwicklung von Kubernetes beteiligt.

Die im Frühjahr dieses Jahres bereits angekündigten Managed Virtual Machines für die App Engine sind nun als Betaversion verfügbar und unterstützen automatische Skalierungen sowie Laufzeitumgebungen aus Docker-Containern und beinhalten das Cloud SDK. So sollen Nutzer jede Programmiersprache und Bibliotheken verwenden können. Sogar der gesamte Runtime-Stack soll sich austauschen lassen, um etwa Node.js zu benutzen, und Kunden erhalten einen größeren Zugriff auf die Maschinentypen der Compute Engine.

Mit Cloud Interconnect können Google-Kunden die Vorzüge des weltweiten Glasfasernetzwerks des Unternehmens nutzen. So steht an über 70 Standorten in 33 Ländern ein direktes Peering mit Google bereit. Darüber hinaus kann das Peering auch über Carrier-Partner von Google wie Equinix, IX Reach, Level 3, Tata Communications, Telx, Verizon und Zayo genutzt werden. Eine VPN-Lösung soll ebenfalls folgen.

Außerdem steht nun der sogenannte Cloud Debugger zur Fehlersuche in gehosteten Anwendungen in einer Betaphase bereit. Ebenso kann der Autoscaler in der Compute Engine genutzt werden, der die gleiche Technik wie Google intern verwendet, um Leistungsspitzen besser abzufedern und etwa virtuelle Maschinen dynamisch anzupassen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadt Esslingen am Neckar, Esslingen am Neckar
  2. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein
  3. Robert Bosch Starter Motors Generators GmbH, Schwieberdingen
  4. thyssenkrupp AG, Duisburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 18,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  2. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  3. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  4. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  5. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  6. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  7. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  8. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  9. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor

  10. Tado im Langzeittest

    Am Ende der Heizperiode



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr...

    yoyoyo | 23:39

  2. Re: Frequenzvermüllung

    Sicaine | 23:38

  3. Re: Bitcoin ist ein Witz - keine Spekulation möglich

    plutoniumsulfat | 23:35

  4. Re: bin ich froh, dass ich damals gekauft habe...

    Unix_Linux | 23:30

  5. Hähhh...

    jude | 23:29


  1. 18:45

  2. 16:35

  3. 16:20

  4. 16:00

  5. 15:37

  6. 15:01

  7. 13:34

  8. 13:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel