• IT-Karriere:
  • Services:

Cloud Platform: Google bringt Cloud-Marktplatz für Softwareverteilung

Zusammen mit Mobileiron will Google Softwarepakete in der Cloud über einen Marktplatz anbieten. Kunden haben dort die Möglichkeit, Dienste zu suchen, zu kaufen und an Mitarbeiter zu verteilen. Für Mobileiron ist die Ankündigung eine große Wertsteigerung.

Artikel veröffentlicht am ,
Google und Mobileiron kooperieren für einen Cloud-Marktplatz.
Google und Mobileiron kooperieren für einen Cloud-Marktplatz. (Bild: Google/Pexels/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Google und das Softwareunternehmen Mobileiron kooperieren und wollen einen Cloud-Marktplatz für die Infrastruktur der Google Cloud Platform entwickeln. Das gibt Mobileiron in einem Blogeintrag bekannt. Über diesen Marktplatz sollen Kunden komplette Softwarepakete für den Enterprise-Bereich suchen, einstellen und kaufen können. Die Partner nutzen dafür Googles E-Commerce-Plattform Orbitera und Mobileirons App-Verteilungssoftware.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. CHECK24 Services GmbH, München

Ein Vorteil soll sein, dass die Cloud-Dienste direkt an Mitarbeiter eines Unternehmens verteilt werden können. Dabei können auch mehrere Dienste zu einem Softwarepaket zusammengestellt werden. "Jedes Unternehmen wird Dutzende oder sogar Hunderte Cloud-Dienste bereitstellen. Sie brauchen einen einfachen Weg, um diese Dienste zu kaufen, an Mitarbeiter zu verteilen und deren Datensicherheit sicherzustellen", beschreibt Mobileiron-CEO Simon Biddiscombe das Produkt.

Das Konzept erinnert ein wenig an eine unternehmensweite Softwareverteilung, nur eben auf Cloud-Basis und mit zentralem Marktplatz. Cloud-Pakete können auch mit der eigenen Marke beziehungsweise dem Branding des Kunden versehen werden. Mobileiron und Google wollen zusätzlich Analysetools für die Datennutzung und das Nutzerverhalten bereitstellen.

Aktienkurs von Mobileiron steigt rasch

Der Nachrichtendienst Bloomberg berichtet von einem raschen Anstieg des Aktienkurses von Mobileiron. Zum Zeitpunkt der Vorstellung konnte der Wert eines Anteils um 14 Prozent auf 4,60 US-Dollar wachsen. Für Google sei der Marktplatz eine Möglichkeit, weitere Kunden zu erreichen. "Jede Art von Vereinfachung hilft uns, dieses Ökosystem wachsen zu lassen", sagt Marcin Kurc, E-Commerce-Plattform-Chef bei Google.

Neu ist eine solche Idee hingegen nicht. Cloud-Marktplätze bieten auch Microsoft mit dem Azure Marketplace und Amazon Web Services mit dem AWS Marketplace an. Die Konkurrenz ist also groß.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

    •  /