• IT-Karriere:
  • Services:

Cloud PC: Huawei streamt Windows 10 auf Smartphones

Auf der CES Asia hat Huawei einen neuen Cloud-Dienst vorgestellt, der Windows 10 auf Smartphones streamt. Das Betriebssystem läuft komplett auf einem Server, das mobile Gerät dient ausschließlich der Anzeige. Dennoch sollen Nutzer auf das Dateisystem des Smartphones zugreifen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Das gestreamte Windows soll unter anderem auf dem Porsche Design Mate RS laufen.
Das gestreamte Windows soll unter anderem auf dem Porsche Design Mate RS laufen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Huawei hat einen neuen Cloud-Service vorgestellt, der Windows 10 auf mobile Geräte wie Smartphones und Tablets streamt. Der chinesische Hersteller zeigte den Dienst auf der CES Asia, wie die Internetseite Notebook Italia berichtet.

Stellenmarkt
  1. enowa AG, verschiedene Standorte
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Huawei nennt den Service Cloud PC: Auf einem Server wird Windows 10 ausgeführt und über eine auf dem Mobilgerät installierte App übertragen. Nutzer können auf das Betriebssystem über den Touchscreen zugreifen oder das mobile Gerät an einen Monitor anschließen. Darüber soll das gestreamte Windows mit Maus und Tastatur wie ein normaler PC verwendet werden können.

Fünf Geräte sollen zum Start unterstützt werden

Medienberichten zufolge funktioniert Cloud PC aktuell auf dem P20 und P20 Pro, dem Porsche Design Mate RS, dem Mate 10 und dem Tablet Mediapad M5. Mit einem von Huawei entwickelten Protokoll können Nutzer mit dem gestreamten Windows 10 auch auf die Dateistruktur des mobilen Gerätes zugreifen.

Das würde es beispielsweise ermöglichen, ein Foto mit der Kamera eines der unterstützten Smartphones zu machen und dieses unter Windows 10 mit einem Bildbearbeitungsprogramm wie Lightroom zu bearbeiten. Diese Option bietet natürlich weitaus mehr Möglichkeiten als eine Bearbeitung mit Android-Apps.

Einen Preis für den Service gab Huawei noch nicht bekannt. Cloud PC soll zunächst in China gestartet werden. Eine Expansion nach Europa soll denkbar sein, inwieweit dort aber noch eine Serverstruktur aufgebaut werden müsste, ist unklar. Golem.de hat eine entsprechende Anfrage an Huawei gestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. 4,26€
  3. 2,99€
  4. 0,99€

Golressy 15. Jun 2018

Na das es sich um RDP handelt, bezweifel ich mal ;-) Aber bspw. das Nvidia Gamestreaming...

ark 15. Jun 2018

Es gibt auch noch den dritten Weg zwischen Datenselbstaufgabe und Leben im Wald: Sich...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    •  /