• IT-Karriere:
  • Services:

Cloud Imperium Games: Star Citizen bietet Raumschiffsbundle für 27.000 US-Dollar

Für 27.000 US-Dollar gibt es einen hochwertigen Neuwagen - oder 117 virtuelle Raumschiffe: Das Entwicklerstudio Cloud Imperium Games bietet reichen Unterstützern von Star Citizen besondere Bezahlinhalte.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Star Citizen
Artwork von Star Citizen (Bild: Cloud Imperium Games)

Wer sich über teure Bezahlinhalte in Overwatch oder Fifa 18 beschwert, hat vermutlich noch nicht die Vorabversion von Star Citizen ausprobiert. In dem Weltraumspiel können gut betuchte Spieler ab sofort für 27.000 US-Dollar das sogenannte Legatus Pack kaufen. Dabei handelt es sich um eine Sammlung mit 117 virtuellen Raumschiffen und 163 anderen Gegenständen, darunter Upgrades sowie Rohstoffe und Poster.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

Das Legatus Pack ist auf der offiziellen Webseite von Star Citizen erhältlich. Allerdings können nur sogenannte Concierge-Spieler direkt auf das Angebot zugreifen - das sind Spieler, die schon mindestens 1.000 US-Dollar in den Titel investiert haben. Alle anderen bekommen statt des Bundles nur eine Fehlermeldung anzeigt.

Im offiziellen Forum des Spiels haben Fans einen Screenshot mit dem Legatus Pack sowie mit weiteren Informationen dazu veröffentlicht. Dort ist zu lesen, dass man die Inhaltssammlung auch ohne Concierge-Status kaufen kann, sich dann aber beim Entwicklerstudio Cloud Imperium Games melden müsse. Immerhin: Wie alle Käufe über 1.000 US-Dollar sind auch die Schiffe und Extras des Packs versichert - wer also seinen Starfarer Gemini bei einem Unfall mit einem Asteroiden zerstört, bekommt den Pott umgehend ersetzt.

Die Community reagiert zumindest im offiziellen Forum relativ entspannt auf das teure Angebot. Allerdings ist dort auch schon länger bekannt, dass es immer wieder Spieler gibt, die sehr hohe Beträge in Star Citizen ausgeben. Viele Fans betrachten das in erster Linie als Unterstützung für ein Projekt, das sie spannend finden und weniger als Verschaffen von Vorteilen. Bislang hat die rund zwei Millionen Mitglieder große Community dem Weltraumspiel rund 187 Millionen US-Dollar bereitgestellt.

Wann Star Citizen fertig wird, ist noch unklar. Allerdings wird das Spiel sichtlich immer vollständiger: Erst Anfang April 2018 hatte Cloud Imperium Games das Update auf Alpha 3.1 veröffentlicht. Seitdem können Spieler ihr Alter Ego ein Stück weit individualisieren. Außerdem wird beim Ausloggen gespeichert, auf welcher Station man sich befindet, was das Erkunden des Universums spürbar komfortabler macht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)

SanderK 31. Mai 2018

Er war oder ist der YouTuber, aber zugegeben, nach meiner Meinung, hast nix verpasst...

Prypjat 31. Mai 2018

So sehe ich das auch. Ich möchte mir die Schiffe erspielen und langsam in das Universum...

Prypjat 31. Mai 2018

Was für ein Blödsinn! Wenn man die Game-Experience (wie Du sie nennst) bekommen möchte...

RedRanger 30. Mai 2018

Doch genau das hast du getan. Du hast geschrieben, dass du überzeugt bist, dass es nie...

pigzagzonie 29. Mai 2018

Wenn das "Spiel" (in Anführungszeichen, weil der Impact dieser virtuellen Welt gewaltig...


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /