• IT-Karriere:
  • Services:

Cloud Imperium Games: Ende November ist Star Citizen 13 Tage kostenlos spielbar

Zur IAE 2950 werden mehr als 100 Schiffe vorgestellt. Interessierte können das Spiel kostenlos spielen oder im Star-Citizen-Shop einkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die IAE 2950 stellt viele Star-Citizen-Schiffe zur Schau.
Die IAE 2950 stellt viele Star-Citizen-Schiffe zur Schau. (Bild: Cloud Imperium Games)

Ab dem 20. November 2020 startet Cloud Imperium Games das jährliche Verkaufsevent Intergalactic Aeropsace Expo. 13 Tage lang werden auf der IAE 2950 diverse Star-Citizen-Schiffe ausgestellt. Diese können von Spielfiguren zudem ausgeliehen und im Stanton-System geflogen werden, solange das Event anhält. Gleichzeitig werden viele ansonsten nicht käufliche Schiffe im Onlineshop des Spiels gegen echtes Geld zu kaufen sein. Im vergangenen Jahr standen etwa die Esperia Glaive und andere Exoten zum Verkauf.

Stellenmarkt
  1. InEK GmbH, Siegburg
  2. Proximity Technology GmbH, Hamburg

In diesem Zeitraum können Interessierte die Weltraumsimulation zudem kostenlos ausprobieren, ohne dass sie sich ein Starter-Set kaufen müssen. Golem.de hat einen Leitfaden erstellt, der den Start ins Universum erleichtern könnte.

Die IAE 2950 wird - wie bei vergangenen Veranstaltungen - wieder als eine Art virtuelle Messe präsentiert. Veranstaltungsort ist die Stadt New Babbage, die auf der Citizencon 2949 gezeigt wurde und die Hauptstadt des Eisplaneten Microtech darstellt. Jeder der virtuellen Schiffbauer in Star Citizen wird zwei Tage lang Schiffe und Fahrzeuge ausstellen, die wie bereits erwähnt zum Teil auch ausprobiert werden können. Zu sehen sein werden Marken wie Drake Interplanetary, Aegis Dynamics, Anvil Aerospace, Origin Jumpworks, RSI, Crusader Industries, Musashi Industrial and Starflight Concern und andere.

Zu Land, zu Luft, zu Weltraum

Star Citizen integriert bisher mehr als 100 steuerbare Vehikel verschiedener Größen und Anwendungsbereiche. Dazu gehören neben Kampfschiffen, Fregatten, Raumjägern und Transportschiffen etwa auch erste Bergbauschiffe und Bodenfahrzeuge wie Truppentransporter oder Schwebe-Bikes. Vor einigen Tagen hat CIG die Alpha 3.11 für Star Citizen implementiert, die unter anderem ein verbessertes Inventarsystem und neue Schiffe, die Origin 125a, 135c und die Mercury Starrunner, bringt. Es ist wahrscheinlich, dass diese Vehikel auf der IAE 2950 zu sehen und auszuleihen sein werden.

Für Cloud Imperium Games ist die IAE eines der wichtigsten Ereignisse, um weitere Mittel für das noch in einer frühen Alpha befindliche Star Citizen zu sammeln. Normalerweise folgt die IAE auf das Community-Event Citizencon, das wegen der Coronapandemie in diesem Jahr abgesagt wurde. Daher ist zu erwarten, dass in diesem Jahr etwas weniger Geld umgesetzt wird. Typischerweise generiert die Citizencon nämlich Aufmerksamkeit um Star Citizen.

Bis jetzt konnte die Weltraumsimulation 2,85 Millionen Fans für sich gewinnen. Diese haben 317,4 Millionen US-Dollar in das Spiel investiert. Der große Teil davon wird aus virtuellen Schiffen verdient, die zwischen 40 und mehreren Tausend US-Dollar kosten können. Dabei ist weiterhin zu beachten: Star Citizen befindet sich noch in der Entwicklung und es gibt keine Garantie, dass der Titel jemals fertiggestellt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€

tonictrinker 24. Nov 2020 / Themenstart

Die üblichen Entschuldigungen, es wird langweilig. Naja, vielleicht hätte man einfach...

Beardsmear 19. Nov 2020 / Themenstart

Nichts hält einen Spieler davon ab, die Spiele regulär ingame zu erspielen... Bei allen...

x2k 12. Nov 2020 / Themenstart

Bei win 10 hast du oft keine andere Wahl wenn du bestimmte software brauchst oder...

radde 12. Nov 2020 / Themenstart

Danke. Wir wohnen in einem dieser berühmten "weißen Flecken". Allerdings ist ein Ende in...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Förderprogramm für private Ladestellen gestartet
  2. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  3. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

    •  /