Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork aus Star Citizen
Artwork aus Star Citizen (Bild: Cloud Imperium Games)

Cloud Imperium Games: 48 GByte Daten von Star Citizen geleakt

Artwork aus Star Citizen
Artwork aus Star Citizen (Bild: Cloud Imperium Games)

Halb fertige Raumschiffe und andere Daten aus Star Citizen sind durch eine Panne bei Cloud Imperium Games an die Öffentlichkeit gelangt. Kleiner Trost für die Entwickler: Die Community reagiert positiv auf die Inhalte des Weltraumspiels.

Anzeige

Ein rund 48 GByte großes Datenpaket mit Inhalten aus Star Citizen ist durch eine Panne veröffentlicht worden. Ursache ist laut einer Fanseite ein Community Manager von Cloud Imperium Games. Der wollte mit ein paar Screenshots im Forum den Entwicklungsstand zeigen und hat dabei übersehen, dass die Bilder einen Teil einer URL enthalten - die dann von Fans vervollständigt wurde und zu den geleakten Assets geführt hat.

Ein Teil der Daten enthält noch nicht fertiggestellte Modelle von Schiffen, etwa des Bengal-Kriegsschiffs. Weil Star Citizen auf der Cryengine beruht, ist es kein großes Problem, die Modelle zu öffnen. Allerdings ist nicht ganz klar, ob die Ursache für kleinere Darstellungsfehler ist, dass Cloud Imperium Games auch hauseigene Tools verwendet, oder ob die Modelle schlicht noch nicht fertig sind.

In der Community kommt das, was zu sehen ist, wegen seines hohen Detailgrads und der schicken Gestaltung trotzdem sehr gut an, so dass sich der Schaden für die Entwickler in Grenzen halten dürfte. Die haben für die Entwicklung von Star Citizen bislang über 83 Millionen US-Dollar von fast 900.000 Unterstützern gesammelt. Das Team arbeitet derzeit unter anderem an Star Marine - so heißt das First-Person-Shooter-Modul, das in den nächsten Monaten veröffentlicht werden soll.


eye home zur Startseite
vulkman 01. Jun 2015

Das macht es ja nicht weniger wahr. Das ist halt schon genau die Streitfrage: Was...

Omnibrain 27. Mai 2015

Oh doch und es wird auf meinem GNU Hurd laufen mit 8k und 60fps !!! SCNR

Anonymer Nutzer 27. Mai 2015

[ Just Click right here and see the interactive answer ]

masterx244 26. Mai 2015

aber umgekehrt kanns dann schiefgehen da man nur 65536 werte anstatt...

Sinnfrei 26. Mai 2015

So ein Unsinn. Wir sind noch weit vom PU entfernt. Wenn überhaupt gibt es drei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lampe & Schwartze KG, Bremen
  2. über Solzer Personalberatung, Raum Rottweil, Tuttlingen, Villingen-Schwenningen
  3. hmp Heidenhain-Microprint GmbH, Berlin
  4. DIRINGER & SCHEIDEL GmbH & Co. Beteiligungs KG, Mannheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 5,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Adobe

    Die Flash-Ära endet 2020

  2. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  3. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  4. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  5. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  6. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  7. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  8. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  9. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  10. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

  1. Re: Endet damit auch Adobe Air?

    MESH | 04:25

  2. Re: Panikmache

    M.P. | 04:19

  3. Re: Ich verstehe dieses Urteil nicht

    Sharra | 04:04

  4. Glückwunsch Junge Union

    prody0815 | 04:01

  5. Und ich vermisse das Mediacenter!

    1st1 | 03:29


  1. 21:02

  2. 18:42

  3. 15:46

  4. 15:02

  5. 14:09

  6. 13:37

  7. 13:26

  8. 12:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel