Abo
  • Services:
Anzeige
Am SAP-Hauptsitz
Am SAP-Hauptsitz (Bild: Thomas Lohnes/Getty Images)

Cloud: Gut 2.000 bei SAP von Restrukturierung betroffen

SAP hat die Restrukturierung, die angeblich kein Stellenabbau sein soll, offiziell bestätigt. Der Konzernchef klagte: " Die Cloud-Firmen aus Kalifornien wollen uns wegnehmen, was wir haben."

Anzeige

Rund 2.000 SAP-Beschäftigte sind von "Restrukturierungsmaßnahmen" betroffen. "Wir schätzen, dass die geplanten Restrukturierungsmaßnahmen nach heutigem Kenntnisstand etwa drei Prozent der Stellen im Unternehmen betreffen", sagte ein SAP-Sprecher. Der Konzern habe seine 67.000 Mitarbeiter über die Pläne informiert.

US-Medien hatten vergangene Woche über einen großangelegten Stellenabbau berichtet, nachdem Constellation-Research-Analyst Ray Wang dazu Informationen veröffentlicht hatte. Grund sei die Verlagerung der SAP-Produkte in die Cloud. Der Softwarekonzern wolle weltweit Stellen umschichten und teilweise streichen. Ein Sprecher dementierte jedoch, dass Tausende Stellen vernichtet werden sollen. "Tatsächlich werden wir Ende 2014 mehr Mitarbeiter beschäftigen als Anfang des Jahres", sagte er. Restrukturierungen in einigen Bereichen könnten aber nicht vermieden werden.

SAP-Ko-Chef Bill McDermott hatte im Februar 2014 angekündigt, das Unternehmen zu verschlanken. Im April hatte er Kosteneinsparungen erwähnt.

McDermott, der kommenden Mittwoch alleiniger SAP-Chef wird, fordert von den Mitarbeitern vollen Einsatz. "Es wird ein harter Kampf. SAP muss klar für das kämpfen, was wir uns als Marktführer erarbeitet haben und wir müssen in der Cloud gewinnen", sagte der Amerikaner nach Informationen des Nachrichtenmagazins Focus bei einer Betriebsversammlung am Hauptsitz im badischen Walldorf. "Die Cloud-Firmen aus Kalifornien wollen uns wegnehmen, was wir haben, sie wollen Marktführer werden. Aber wir werden uns behaupten."

Bis 2017 will McDermott den SAP-Umsatz auf mindestens 22 Milliarden Euro steigern, 2013 erlöste der Konzern 16,8 Milliarden. 3,5 Milliarden Euro sollen auf Cloud-Lösungen entfallen, hier lag der Umsatz im Vorjahr bei 0,7 Milliarden Euro.


eye home zur Startseite
s.katze 21. Mai 2014

Ich erinnere mich noch, wie sehr sich die Belegschaft damals gesträubt hat, einen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Berlin
  2. GIGATRONIK München GmbH, München
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Landespolizeiamt Schleswig-Holstein, Kiel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 7,97€, The Revenant 8,97€, Interstellar 7,97€)
  2. (u. a. Forrest Gump 9,97€, Gods of Egypt 9,97€, Creed 8,99€, Cloud Atlas 8,94€)
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Torus

    CoreOS gibt weitere Eigenentwicklung auf

  2. Hololens

    Verbesserte AR-Brille soll nicht vor 2019 kommen

  3. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

  4. Autonome Systeme

    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

  5. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  6. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  7. Supercomputer

    Der erste Exaflop-Rechner wird in China gebaut

  8. Thomas de Maizière

    Doch keine Vorratsdatenspeicherung für Whatsapp

  9. Automatisierung

    Europaparlament fordert Roboterregeln

  10. Elitebook 810 Revolve G3

    HP gibt die klassischen Convertible-Notebooks auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Pure Audio: Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische
Pure Audio
Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische

Prey angespielt: Das Monster aus der Kaffeetasse
Prey angespielt
Das Monster aus der Kaffeetasse
  1. Bethesda Softworks Prey bedroht die Welt im Mai 2017
  2. Ausblicke Abenteuer in Andromeda und Galaxy

Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

  1. Re: Wer sind diese "Mitarbeiter"

    Berner Rösti | 16:11

  2. Apple? Wat r u doin?

    Yeeeeeeeeha | 16:10

  3. Re: Motorsport mit spektakulären Unfällen

    Salzbretzel | 16:09

  4. Re: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht ...

    h4z4rd | 16:06

  5. Es führt kein Weg an Windows vorbei

    xploded | 16:03


  1. 16:27

  2. 15:23

  3. 14:00

  4. 13:12

  5. 12:07

  6. 12:06

  7. 11:59

  8. 11:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel