Abo
  • IT-Karriere:

Cloud: Google ändert die Synchronisierung zwischen Drive und Photo

Aufgrund von Kundenwünschen wird Google ab nächsten Monat nicht mehr automatisch Fotos und Videos zwischen zwei Diensten synchronisieren. Damit soll das versehentliche Löschen von Daten durch den Anwender erschwert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Google ändert etwas zwischen seinen Diensten.
Google ändert etwas zwischen seinen Diensten. (Bild: Drew Angerer/Getty Images North America)

Bisher synchronisiert Google zwischen seinen Cloud-Diensten Drive und Photo bestimmte Mediendateien, wie etwa Fotos und Videos. Doch damit wird ab Juli 2019 Schluss sein, wie das Unternehmen für Suchmaschinen per Blogpost bekanntgibt. Als Grund gibt Google Kundenrückmeldungen an. Einige Kunden waren durch das automatische Synchronisieren verwirrt. Es passierte zudem, so Google, dass die Anwender beispielsweise Fotos auf dem einen Service löschten. Als Folge verschwanden logischerweise durch die Synchronisation auch auf dem anderen Service die Daten. Dass dies eine beabsichtigte Funktion ist, konnten einige Anwender nicht nachvollziehen und löschten somit Daten beim Aufräumen.

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. GK Software SE, Berlin, Hamburg

Im Gegenzug gibt es aber eine neue Funktion im Foto-Dienst. Anwender können per Upload from Drive Fotos oder Videos direkt in den Foto-Dienst kopieren. Die Änderung hat allerdings auch Nachteile. Da es sich nicht mehr um synchronisierte Dateien handelt, sondern echte Kopien, geht die Nutzung von Daten auf die Quota der beiden Services Google Drive und Google Photo.

Anwender, die bereits synchronisierte Inhalte haben, werden sich nicht groß umstellen müssen. Die Inhalte in Google Photos bleiben unangetastet. Selbiges gilt für den Synchronisationsordner mit dem Namen Google Photos in Google Drive. Allerdings wird dieser Google-Photos-Ordner mit der Umstellung nicht mehr aktualisiert.

Die Änderung wird am 10. Juli 2019 umgesetzt. Der Stichtag ist wichtig. Wie Google in einem Detail-Artikel erklärt werden Inhalte, die mit der Umstellung technisch zu Kopien werden, nicht doppelt auf die Speicher-Quota gezählt, sofern die Inhalte vor dem 10. Juli synchronisiert wurden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 16,99€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 12,99€
  4. 4,99€

WalterWhite 14. Jun 2019

... Google macht seit 2 Jahren nur noch Aktionen gegen seine Kundschaft, Drecksladen ist...

a1ee9b 13. Jun 2019

Ich hatte einen ganz ähnlichen Workflow, jetzt mach ich das alles mit Nextcloud. Ich habe...


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

    •  /