Abo
  • IT-Karriere:

Cloud: Google ändert die Synchronisierung zwischen Drive und Photo

Aufgrund von Kundenwünschen wird Google ab nächsten Monat nicht mehr automatisch Fotos und Videos zwischen zwei Diensten synchronisieren. Damit soll das versehentliche Löschen von Daten durch den Anwender erschwert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Google ändert etwas zwischen seinen Diensten.
Google ändert etwas zwischen seinen Diensten. (Bild: Drew Angerer/Getty Images North America)

Bisher synchronisiert Google zwischen seinen Cloud-Diensten Drive und Photo bestimmte Mediendateien, wie etwa Fotos und Videos. Doch damit wird ab Juli 2019 Schluss sein, wie das Unternehmen für Suchmaschinen per Blogpost bekanntgibt. Als Grund gibt Google Kundenrückmeldungen an. Einige Kunden waren durch das automatische Synchronisieren verwirrt. Es passierte zudem, so Google, dass die Anwender beispielsweise Fotos auf dem einen Service löschten. Als Folge verschwanden logischerweise durch die Synchronisation auch auf dem anderen Service die Daten. Dass dies eine beabsichtigte Funktion ist, konnten einige Anwender nicht nachvollziehen und löschten somit Daten beim Aufräumen.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. interhyp Gruppe, München

Im Gegenzug gibt es aber eine neue Funktion im Foto-Dienst. Anwender können per Upload from Drive Fotos oder Videos direkt in den Foto-Dienst kopieren. Die Änderung hat allerdings auch Nachteile. Da es sich nicht mehr um synchronisierte Dateien handelt, sondern echte Kopien, geht die Nutzung von Daten auf die Quota der beiden Services Google Drive und Google Photo.

Anwender, die bereits synchronisierte Inhalte haben, werden sich nicht groß umstellen müssen. Die Inhalte in Google Photos bleiben unangetastet. Selbiges gilt für den Synchronisationsordner mit dem Namen Google Photos in Google Drive. Allerdings wird dieser Google-Photos-Ordner mit der Umstellung nicht mehr aktualisiert.

Die Änderung wird am 10. Juli 2019 umgesetzt. Der Stichtag ist wichtig. Wie Google in einem Detail-Artikel erklärt werden Inhalte, die mit der Umstellung technisch zu Kopien werden, nicht doppelt auf die Speicher-Quota gezählt, sofern die Inhalte vor dem 10. Juli synchronisiert wurden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. 1,24€
  4. 3,99€

WalterWhite 14. Jun 2019 / Themenstart

... Google macht seit 2 Jahren nur noch Aktionen gegen seine Kundschaft, Drecksladen ist...

a1ee9b 13. Jun 2019 / Themenstart

Ich hatte einen ganz ähnlichen Workflow, jetzt mach ich das alles mit Nextcloud. Ich habe...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    •  /