Cloud-Geschäft: Dell bietet Abo- und On-demand-Modell für Server

Um im Geschäft mit Cloud-Anbietern wie Microsoft, Amazon und Google mitzuhalten, will Dell seine Server-Hardware samt Cloud-Software künftig ähnlich abrechnen, also im Abo beziehungsweise nur nach tatsächlichem Bedarf.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Poweredge Server und weitere Enterprise-Angebote von Dell gibt es jetzt zur Miete und im Abo.
Die Poweredge Server und weitere Enterprise-Angebote von Dell gibt es jetzt zur Miete und im Abo. (Bild: Dell EMC)

Hardware-Hersteller Dell hat das Angebot Dell Technologies On Demand angekündigt. Damit will das Unternehmen offenbar ein Konkurrenz-Angebot zu den großen Public-Cloud-Anbietern von Microsoft, Amazon und Google schaffen. Ziel ist es laut der Ankündigung, die "Agilität der Cloud" mit der "Kontrolle, Leistung und Berechenbarkeit lokaler Infrastruktur" zu vereinen. Dann wird wie bei den Cloud-Hostern ebenfalls nur nach Bedarf abgerechnet oder eben im Abo.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Innovatives Printmanagement
    Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  2. Senior Associate Project Manager m/w/d
    NTT Germany AG & Co. KG, Bad Homburg
Detailsuche

Als Teil des Angebots führt Dell eine Art Mietservice für seine EMC Poweredge Server ein sowie die neu eingeführte EMC Powerone. Letztere beschreibt Dell als autonome Infrastruktur-Lösung. Darin vereint der Hersteller die Poweredge Server mit Netzwerk-Switches, einem Storage-System und optionalen Funktionen zum Schutz der Daten. Das Powerone-System soll außerdem einheitlich verwaltet werden können.

Als Software für das Angebot verweist Dell auf seinen eigenen Cloud-Stack, der in Zusammenarbeit mit VMware erstellt wird. Wie erwähnt sollen Kunden dabei nur für die tatsächlich genutzten Ressourcen bezahlen, was bei den Poweredge-Servern etwa heißt, dass deren CPU-Nutzung stündlich berechnet wird. Für Unternehmen, deren Bedarf noch nicht feststeht oder auch stark schwankt, bietet Dell außerdem an, nur für eine dauerhaft verfügbare Basis bezahlen zu müssen. Falls doch mehr Leistung benötigt wird, können außerdem Hardware-Puffer bezogen werden, die jedoch nur dann bezahlt werden müssen, wenn diese auch tatsächlich genutzt werden.

Ganz neu sind Geschäfte mit einem Abo- und Service-Modell für Dell nicht. So bietet der Hersteller seit etwa zweieinhalb Jahren sein PC-as-a-Service-Programm an, mit dem Notebooks oder auch Desktop-Systeme gemietet werden können. Bisher gab es das Angebot jedoch nur für Unternehmen mit einer Mindestanzahl von 300 Rechnern. Künftig soll der Mietservice aber für alle kleineren Unternehmen bereitstehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Showcar: Renault 5 Turbo 3E kommt als Driftauto mit Elektromotoren
    Showcar
    Renault 5 Turbo 3E kommt als Driftauto mit Elektromotoren

    Renault hat sich zum 50. Geburtstag des Renault 5 den R5 Turbo 3E einfallen lassen. Das Showcar mit zwei E-Motoren ist wie gemacht zum Driften.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Palit RTX 3070 549€, WD HDD 4TB 79€, MSI RTX 3050 299€) •CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /