Cloud Gaming: Shadow wird Windows 11 erst einmal nicht unterstützen

Die virtuellen Shadow-Gaming-PCs bleiben erst einmal bei Windows 10. Die Entwickler testen zur Zeit die Kompatibilität mit Windows 11.

Artikel veröffentlicht am ,
Kunden werden bei Shadow erst einmal auf Windows 11 verzichten.
Kunden werden bei Shadow erst einmal auf Windows 11 verzichten. (Bild: Microsoft/Shadow/Montage: Golem.de)

Der Cloud-PC-Anbieter Shadow informiert Kunden über das neue Windows 11 und dessen Kompatibilität auf Shadow-VMs. Vorerst ist ein Upgrade von Windows 10 nicht möglich. Die Gründe dafür nannte Shadow in der E-Mail an Kunden nicht direkt. "Unsere Teams arbeiten noch daran, Tests durchzuführen, und wir werden dich darüber informieren, wann es möglich sein wird, deinen Shadow auf Windows 11 zu aktualisieren.", heißt es in den FAQ zum Thema.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemmanager (w/m/d)
    Dataport, Altenholz
  2. IT Service Portfolio Manager (m/w/d)
    Soluvia IT-Services GmbH, Kiel, Mannheim, Offenbach
Detailsuche

In den Tests konnten Shadow-Clients bisher in der Theorie auch Windows 11 ausführen, bestätigt der Hersteller. "Seit der Beta wurden einige Änderungen vorgenommen, die jetzt mehr Arbeit von unserer Seite erfordern", heißt es. In den vergangenen Monaten hatte Microsoft diverse Änderungen an Windows 11 vorgenommen. Auch in der finalen Release-Version kann das OS noch nicht als vollständig ausgebaut bezeichnet werden. Da wundert es wenig, dass das Team von Shadow zusätzliche Tests anstellen muss.

Windows 10 auf Shadow reicht

Die Windows-10-App des Cloud-PCs funktioniert laut Entwickler auch auf Windows 11. Das gilt generell für die allermeisten Programme. Trotzdem wird nicht offiziell empfohlen, die App auf Windows 11 zu nutzen. Auch hier werden noch diverse Tests angestellt.

Bis auf absehbare Zeit wird Shadow also auf Windows 10 begrenzt sein. Windows 11 könnte für den Cloud-Gaming-Dienst wichtig werden, da es diverse Gaming-Features unterstützt. Dazu zählt vor allem Direct Storage, mit dem Games Texturen schneller von der NVMe-SSD in den Grafikspeicher laden können.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    06./07.10.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    24.-27.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Generell ist die Zukunft von Shadow noch immer nicht festgelegt. Zuletzt hatte das Cloud-Storage-Unternehmen Hubic das französische Startup Blade Group, der Betreiber von Shadow, aufgekauft. Offensichtlich bleibt der Gaming-Dienst bisher erhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  2. Showcar: Renault 5 Turbo 3E kommt als Driftauto mit Elektromotoren
    Showcar
    Renault 5 Turbo 3E kommt als Driftauto mit Elektromotoren

    Renault hat sich zum 50. Geburtstag des Renault 5 den R5 Turbo 3E einfallen lassen. Das Showcar mit zwei E-Motoren ist wie gemacht zum Driften.

  3. James Earl Jones: Darth Vader gibt seine Stimme an ukrainisches Unternehmen ab
    James Earl Jones
    Darth Vader gibt seine Stimme an ukrainisches Unternehmen ab

    Die Originalstimme von Darth Vader aus Star Wars gehört James Earl Jones, der sich alterbedingt zurückzieht. Künftig wird die Stimme künstlich generiert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /