Cloud Gaming: Microsoft bringt Xbox-Spiele auf Samsung-TVs

Besitzer von aktuellen Samsung-Bildschirmen können künftig direkt Xbox-Games verwenden. Auch für PC-Spieler gibt es Neuigkeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Xbox Cloud Gaming
Artwork von Xbox Cloud Gaming (Bild: Microsoft)

Microsoft hat kurz vor der Vorstellung von Spiele-Neuheiten (Xbox & Bethesda Games Showcase am 14. Juni 2022 um 19 Uhr deutscher Zeit) auch die weitere Roadmap für sein Ökosystem vorgestellt. Die wichtigste Neuerung dürfte sein, dass Spielestreaming demnächst auf aktuellen Fernsehgeräten und Monitoren von Samsung ohne weitere Hardware läuft.

Stellenmarkt
  1. IT-Applikationsadministrator (w/m/d) Vertriebsmanagementsysteme
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. Architect (m/f/d) for Test Automation
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, München, Erlangen, Berlin
Detailsuche

Außerdem wird es demnächst einen speziell für Controller gedachte Bedienungsoberfläche für Windows 11, grafische Verbesserungen im Edge-Browser beim Spielestreaming und neue Funktionen in Game Pass geben.

Ab dem 30. Juni 2022 sollen Besitzer eines aktuellen TV-Geräts oder Monitors von Samsung die Inhalte von Xbox Game Pass verwenden können - über eine App per Spielestreaming. Dafür ist ein Abo (rund 13 Euro/Monat) nötig. Lediglich auf Fortnite erhalten alle Spieler kostenlosen Zugriff.

Bislang liegen keine weiteren Informationen vor, auf welchen Samsung-Geräten das konkret funktioniert. Möglicherweise sind wirklich alle im laufenden Jahr hergestellten Bildschirme gemeint.

Golem Karrierewelt
  1. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Zugriff und die Anmeldung erfolgen wie bei anderen Apps, die Steuerung erfolgt per Gamepad. Neben den Xbox-Controllern werden unter anderem die Eingabegeräte der Playstation 4 und 5 unterstützt.

  • Clarity Boost in Edge. (Bild: Microsoft)
  • Die Oberfläche von Xbox Game Pass auf einem Samstung-TV. (Bild: Microsoft)
  • Der Edge-Browser erhält einen neuen Gaming-Tab. (Bild: Microsoft)
  • Im Edge-Browser gibt es künfgig außerdem Mini-Spiele.  (Bild: Microsoft)
Clarity Boost in Edge. (Bild: Microsoft)

Auf Rechnern mit Windows 11 wird in den kommenden Monaten die Unterstützung von Gaming verbessert. Unter anderem soll die Performance im Fenstermodus optimiert werden, so dass dort auch Variable Refresh Rates (VRR) und Auto-HDR funktionieren; speziell für HDR wird es zudem eine App geben, mit der die Farbeinstellungen kalibriert werden können.

Eine neue Controller Bar soll es unter Windows 11 einfacher machen, auf Knopfdruck (Xbox-Logo am Gamepad) einige häufig benutzte Funktionen auch ohne Tastatur und Maus zu verwenden, etwa den Wechsel zwischen Spielen.

Clarity Boost sorgt für schärfere Grafik

Beim Spielestreaming im Edge-Browser auf Windows 10 und 11 soll es demnächst einen neuen Modus namens Clarity Boost geben, der für ein sichtbar schärferes Bild sorgt. Außerdem soll es spürbare Optimierungen geben, so dass die Energieaufnahme sinkt - interessant etwa am Laptop.

Demnächst wird es außerdem möglich sein, selbst gekaufte Spiele auch dann per Cloud Gaming zu verwenden, wenn diese gerade nicht im Angebot von Game Pass sind. Und: Unter dem Namen Project Moorcroft soll es ab 2023 ein Angebot an kuratierten Demos neuer und kommender Spiele ausprobieren - was vermutlich auch eine Reaktion auf ähnliche Pläne für Playstation Plus ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

  2. USA: Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range
    USA
    Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range

    In den USA und Kanada übersteigt die Nachfrage nach dem Tesla Model 3 LR das Angebot, so dass Tesla erstmal keine Bestellungen mehr annimmt.

  3. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /