• IT-Karriere:
  • Services:

Playstation Now

Sony hat Playstation Now bereits im August 2017 offiziell eröffnet. Erst vor kurzem wurde der Dienst aber aufgewertet, vermutlich als Antwort auf die Konkurrenz durch Stadia. Es gibt nun auch PS4-exklusive Erfolgsspiele wie God of War und Uncharted 4. Allerdings nur für ein paar Monate, dann will Sony diese Titel durch andere Blockbuster ablösen. Welche, sagt der Hersteller noch nicht.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

PS Now ist als App auf der Playstation 4 und auf Windows-PC (Downloadgröße: rund 90,4 MB) erhältlich, nicht für andere Plattformen. Die Anwendung ist auf beiden Plattformen mit einem bestehenden Nutzerkonto beim Playstation Network in wenigen Momenten eingerichtet. Die Steuerung ist nur mit Gamepad möglich - sogar in Titeln wie GTA 5, die es längst auch als PC-Fassung gibt.

Insgesamt läuft PS Now bei ausreichend schneller Onlineverbindung meist flüssig genug zum entspannten Spielen. Auf der PS4 können die Spiele als Teil des Abos auch als Client auf die Konsole geladen werden. Das Anlegen und Austauschen von Savegames über die Cloud ist sehr umständlich.

Onlineverbindung: Laut Sony setzt das PS4 eine Onlineverbindung mit mindestens 5 Mbps voraus, was etwa DSL 6.000 entspricht.

Spiele: Playstation Now bietet Zugriff auf mehrere Hundert Spiele, aber davon sind sehr viele schon älter. Halbwegs neue Blockbuster wie GTA 5, God of War, Mittelerde: Schatten des Krieges und Persona 5 sind nur ein paar Monate verfügbar.

  • Stadia läuft auf allen Rechnern mit Chrome-Browser. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Derzeit ist für Stadia noch ein kostenpflichtes Abo nötig. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Die Spiele können wir auf mobilen Endgeräten kaufen und verwalten. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • In Einstellungen weist Stadia auf die benötigten Datenmengen hin. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Hier läuft GTA 5 im Stream über Playstation Now auf einem Shadow-Rechner. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • In PS Now wechselt das Spieleangebot alle paar Monate. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Super: Auf der Playstation können wir Spiele auch lokal herunterladen. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Nicht so super: Auch für GTA 5 benötigen wir ein Gamepad. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Das Ingame-Menü von PS Now. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Das Speichern und Verwalten von Spielständen finden wir in PS Now etwas unübersichtlich. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • In Geforce Now kommen die Games aus mehreren Quellen. (Bild: Nvidia/Screenshot: Golem.de)
  • So fein einstellbar wie in Geforce Now sind die Optionen in keinem anderen Spielestreamingdienst. (Bild: Nvidia/Screenshot: Golem.de)
  • Auch die Verbindungsaufnahme wird wunderbar transparent dargestellt. (Bild: Nvidia/Screenshot: Golem.de)
  • Bei Geforce Now kann es passieren, dass man auf Steam warten muss. (Bild: Nvidia/Screenshot: Golem.de)
  • Blade Shadow bietet uns Zugriff auf ein schnelles Windows-PC-System. (Bild: Blade/Screenshot: Golem.de)
  • Die App wirkt inzwischen sehr fertig und stabil. (Bild: Blade/Screenshot: Golem.de)
  • Hoch- und Runterfahren des Fernrechners funktioniert auf Knopfdruck - dauert aber. (Bild: Blade/Screenshot: Golem.de)
  • Bei einigen Diensten kann es unter Shadow etwas unübersichtlich werden... (Bild: Blade/Screenshot: Golem.de)
Hier läuft GTA 5 im Stream über Playstation Now auf einem Shadow-Rechner. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)

Unterstützte Plattformen: Windows-PC und Playstation 4

Hardware: Die Verwendung von PS Now mit angeschlossenem PS4-Controller ist besonders einfach. Andere Gamepads funktionieren auch, dann muss aber unter Umständen die Tastenbelegung eingerichtet werden.

Kosten: Alle Spiele und Funktionen sind im Abo für rund 10 Euro enthalten.

Fazit: Playstation Now ist gut - aber der Dienst könnte noch so viel besser sein, wenn Sony sich ins Zeug legen würde. Die im Abo enthaltenen Games bieten langfristig Spielspaß. Auf PCs fehlt die Unterstützung für Tastatur und Maus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Google StadiaNvidia Geforce Now 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 15,99€
  3. 32,99€
  4. (u. a. This War of Mine für 4,75€, Children of Morta für 11,99€, Frostpunk für 9,99€, Beat...

TarikVaineTree 12. Dez 2019

GeforceNow interessiert mich am meisten. Nicht nur, weil es momentan kostenlos ist...

DatFlow 03. Dez 2019

Habt ihr den betreffenden Punkt einmal gelesen? Blizzard untersagt die Nutzung von Cloud...

superdachs 03. Dez 2019

Gestern ist meine Stadiahardware gekommen. Mein erster Erfahrungsbericht: im Gästewlan...

Schönwetter E... 02. Dez 2019

Momentan bekommst Du bei Stadia nur von HD auf UHD hochskalierte Inhalte mit Latenzen...

countzero 02. Dez 2019

Zum Release der Xbox One hat Microsoft ja schon die "Zukunft des Gaming mit...


Folgen Sie uns
       


    •  /