• IT-Karriere:
  • Services:

Cloud-Gaming: EA-Spiele und Pubg kommen zu Google Stadia

Den Anfang bei EA machen Jedi: Fallen Order und Fifa. Pubg ist zudem ein erstes Battle-Royale-Spiel für den Cloud-Gaming-Dienst.

Artikel veröffentlicht am ,
Pubg kommt zu Google Stadia.
Pubg kommt zu Google Stadia. (Bild: Pubg Corporation)

Der Spielepublisher Electronic Arts (EA) hat eine Partnerschaft mit Google angekündigt. Von EA verkaufte Titel sollen für die Cloud-Gaming-Plattform Stadia (Test) kommen. Zunächst werden einige Spiele den Anfang machen: Star Wars Jedi: Fallen Order, die Fußballreihe Fifa und das American-Football-Pendant Madden NFL. Allerdings müssen sich Spieler etwas gedulden, denn der Start ist für den Winter 2020 im Falle von Fallen Order und für Anfang 2021 für die Sportspiele geplant. Weitere Games sollen dann im nächsten Jahr folgen.

Stellenmarkt
  1. Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen, Pattensen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Plauen

Nicht nur EA will mit auf die Cloud-Gaming-Plattform expandieren. Die Pubg Corporation will den Battle-Royale-Shooter Playerunknown's Battlegrounds auf Stadia bringen. Gamer sollen den Titel bereits dort spielen können. "Dank des direkten Zugangs zu Pubg über Stadia Pro und plattformübergreifenden Spielen gibt es keine Ausrede mehr, nicht bei unserem kultigen Battle-Royale-Spiel zu landen, zu plündern und zu überleben", sagt Ashley Youngsun Nam, Chef für Konsolenspiele des Unternehmens.

Erst Anfang April 2020 hatte Google eine kostenlose Version der Cloud-Gaming-Plattform Stadia angekündigt. Bis zu diesem Zeitpunkt mussten Interessenten selbst für die Einstiegsversion Geld bezahlen. Zum Start des Dienstes hatte der Konzern noch mit hohen Latenzen und Leistungsproblemen zu kämpfen. Auch war der Dienst für eine sehr eingeschränkte Anzahl an Geräten verfügbar. Mittlerweile können Nutzer Spiele im Chrome-Browser spielen. Auch kompatibel sind diverse Smartphones. Mit Chromecast Ultra lässt sich Stadia auch am Fernseher verwenden. Allerdings ist noch immer nur der Stadia-Controller dazu kompatibel.

Der Autor meint dazu:

Für die Pubg Corporation ist der Stadia-Launch eine Möglichkeit, auf einem weiteren Markt dominant zu sein. Gestartet war Pubg auf Windows-PCs. Dort gibt es mittlerweile sehr viele Konkurrenzprodukte wie Apex Legends, Fortnite, Call of Duty Warzone und The Cycle, die teilweise wesentlich beliebter sind. Auf Stadia ist Pubg das einzige Battle-Royale-Spiel - bis jetzt zumindest.

Dass große Konzerne wie EA ihre Produkte erst Ende 2020 und später für den Dienst bringen, spricht dafür, dass Stadia auch bei Spieleentwicklern mittlerweile nicht mehr ein primärer Fokus ist. Der kontroverse Start, die anfänglichen Probleme und die daraus resultierende geringe Nutzerbasis sind Gründe dafür. Es hat den Anschein, als habe Google das Game-Streaming-Angebot einfach zu früh gestartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1€
  2. 34,99€ (Vergleichspreis 79€)
  3. 573,08€ (mit Rabattgutschein - Vergleichspreis 604€)
  4. (u. a. Samsung Galaxy Tab S6 T860 für 570€, Spirituosen günstiger, Xiaomi Smartphones...

DooMMasteR 29. Apr 2020 / Themenstart

Qualität hier auch top, 50 -70 MBit/s aber Input ist soo lahm, dass zumindest PUBG...

derMax 29. Apr 2020 / Themenstart

Stimmt nicht, Stadia ist absolut kostenfrei, du musst nur das Spiel kaufen.

derMax 29. Apr 2020 / Themenstart

Ports freigeben nicht vergessen und statische IP einrichten.

McTristan 29. Apr 2020 / Themenstart

oder wie war das gemeint?

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

    •  /