• IT-Karriere:
  • Services:

Cloud Gaming: 2K Games verlässt Nvidias Dienst Geforce Now

Kein Civilization und Bioshock mehr auf Geforce Now: Mit 2K Games zieht ein weiterer wichtiger Publisher seine Spiele von Nvidias Spiele-Streaming-Dienst zurück.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Bioshock: Nvidia arbeitet daran, die 2K-Spiele wieder zu aktivieren.
Artwork von Bioshock: Nvidia arbeitet daran, die 2K-Spiele wieder zu aktivieren. (Bild: 2K Games)

Geforce Now verliert einen weiteren Publisher: 2K Games zieht seine Spiele aus Nvidias Spiele-Streaming-Dienst ab. Es ist bereits der dritte Anbieter in kurzer Zeit, der Geforce Now (Test) verlässt.

Stellenmarkt
  1. NEXPLORE Technology GmbH, Darmstadt, Essen
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

"Nach Aufforderung des Publishers werden die Titel von 2K Games heute aus Geforce Now entfernt", lautete die knappe Nachricht von Nvidias Community-Manager Cory Banks im Geforce-Now-Forum. "Wir arbeiten mit 2K Games zusammen, um ihre Spiele in Zukunft wieder zu aktivieren."

2K Games habe sich zu einer Anfrage nach dem Grund nicht geäußert, berichtet das US-Onlinenachrichtenangebot The Verge. Banks habe auf einen Blogeintrag von 20. Februar verwiesen. Dort heißt es, es sei möglich, dass mit dem Ende der kostenlosen Beta-Phase einige Verlage ihre Spiele von der Plattform entfernen. Geforce Now kostet 5,49 Euro im Monat.

Zum Angebot von 2K Games gehören Bioshock, Civilization oder Borderlands. Im Februar hatten bereits zwei weitere bedeutende Publisher Geforce Now verlassen: Zuerst entfernten Activision und Blizzard alle Spiele aus Nvidias Spiele-Streaming-Dienst, darunter World of Warcraft, Overwatch und Call of Duty. Kurz darauf folgte Bethesda. Von diesem Publisher ist allerdings das Spiel Wolfenstein Youngblood weiterhin verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Call of Duty: Black Ops Cold War (PC) für 53,99€ (Release 13.11.)
  2. (u. a. Sam & Max Hit the Road für 1,25€ Maniac Mansion für 1,25€, The Secret of Monkey...

BlindSeer 11. Mär 2020

Ich rede nicht von "zurück geholt". WL2 muss ich noch spielen, habe ich in meiner Bib bei...

Hotohori 10. Mär 2020

Nunja, das macht es nicht besser.

Aki-San 10. Mär 2020

Ich glaube hier wird einiges missverstanden. Gforce now dient dazu, dass schwächere PCs...

BlindSeer 09. Mär 2020

Wenn ich im Single Player cheaten will kann es dem Publisher anal passieren ob ich das...

yumiko 09. Mär 2020

Dann musst du es auch erst mal kaufen und nicht eine "Abo" wie bei Steam (deren...


Folgen Sie uns
       


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  2. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar
  3. Smartwatch Apple Watch 3 hat Probleme mit Watch OS 7

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

    •  /