Abo
  • IT-Karriere:

Cloud-Dienste: Türkei zensiert Github, Onedrive und Dropbox

Open Source-Projekte müssen in der Türkei derzeit einen VPN nutzen, wenn sie auf Github setzen. Genau wie andere Dienste ist die Programmierplattform dort derzeit geblockt.

Artikel veröffentlicht am ,
Github wird derzeit in der Türkei zensiert.
Github wird derzeit in der Türkei zensiert. (Bild: Github.com)

Die Programmierplattform Github ist offenbar das neueste Ziel der staatlichen Internetzensur in der Türkei. Auch andere Cloud-Angebote wie Dropbox, Google Drive und Microsoft Onedrive sind von der Sperrung betroffen, wie das Projekt Turkey Blocks berichtet. Turkey Blocks scannt zahlreiche Webdienste auf ihre Verfügbarkeit hin ab und prüft zugleich, ob Ausfälle eine statistische Signifikanz haben und auf staatliche Zensur zurückgehen.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. enercity AG, Hannover

Die Zensurmaßnahmen gehen offenbar auf die Veröffentlichung eines 17 Gbyte großen Leaks von etwas weniger als 60.000 E-Mails aus dem Jahr 2000 zurück. Diese wurden von der Gruppe Redhack veröffentlicht, die Mails sollen von dem Minister für Energie und Natürliche Ressourcen, Berat Albayrak stammen, der wiederum der Schwiegersohn von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan ist.

Die Leaks wurden bei den Cloudplattformen gehostet

Die Mails wurden auf den aktuell von der Sperrung betroffenen Diensten gehostet, bei Github sind diese nach wie vor abrufbar. Die Blockade dauert den Informationen von Turkey Blocks zufolge seit Samstag dem 8. Oktober an. Google Drive und Dropbox zeigten SSL-Fehler an, wenn versucht wird, auf die Dienste zuzugreifen - was auf eine Filterung auf ISP-Level hindeutet. Der Zugang zu Google Drive soll wieder funktionieren, angeblich sei der Dienst schwerer zu blockieren, als die andere.

Für die Sperre von Google Drive liegt eine offizielle Entscheidung der nationalen Telekommunikationbehörde vor, für die anderen Dienste ist eine solche Entscheidung bislang nicht bekannt. Immer wieder sind Online-Dienste in der Türkei von Zensur betroffen, meist trifft es soziale Netzwerke wie Twitter und Facebook. Diese sind meist nicht auf Dauer gesperrt, wie es zum Beispiel in China der Fall ist. Github ist nicht das erste Mal Ziel staatlicher Zensur und Angriffe. Der Dienst war in China im vergangenen Jahr tagelang Ziel eines DDoS-Angriffes, der vermutlich auf die chinesischen Zensurbehörden zurückging, weil bei Github Code des Projektes Greatfire gehostet wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 199€ + Versand
  3. 56€ (Bestpreis!)

FreiGeistler 12. Okt 2016

Der einzige Unterschied: die USA mithilfe der Deutschen und Franzosen machen das nicht...

redbullface 11. Okt 2016

Man gibt die eine Sicherheit auf um eine andere zu gewinnen.

Spiritogre 11. Okt 2016

Politische Propaganda ist ja auch nicht illegal und wird nicht gelöscht, wenn sie sich...

Zeroslammer 11. Okt 2016

Anscheinend hast du auch die Afd Meinung so übernommen. Wen man weiter las, also mehr...

meinungsmonopolist 11. Okt 2016

https://twitter.com/TheRedHack97/status/784865831566110720


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /