Abo
  • Services:
Anzeige
Huawei Cloud Congress
Huawei Cloud Congress (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Cloud Congress 2014: Huawei verkauft Intel-Standardserver nur als Türöffner

Huawei ist ein wichtiger Kunde von Intel und verkauft deren Standard-Server. Warum Huawei das macht, ohne dabei wirklich Geld zu verdienen, hat ein Huawei-Manager Golem.de heute in Shanghai erklärt.

Anzeige

Huawei bietet Intel-Standardserver an, obwohl der chinesische Konzern damit wenig Geld verdient. Das hat Jawee Sun, Vice President bei der IT Product Line, am 17. September 2014 auf dem Cloud Congress 2014 in Shanghai im Interview betont. "Warum verkaufen sie Intel-Standardserver, obwohl damit nur sehr geringe Gewinnmargen zu erzielen sind? Diese Frage wird mir von Journalisten immer wieder gestellt", so Sun. Doch die Antwort sei einfach, fährt der frühere IBM-Manager fort. "Über Server lernen uns die Kunden kennen. Erst kaufen sie Server, dann andere Produkte."

Hier setzt Huawei auch seine Technologie aus dem Telekommunikationsbereich ein. Die Server seien gebaut nach Carrier-Qualitätskriterien. Sun: "Midrange- und Highrange-Server werden einfache Server in Zukunft ersetzen."

Am Vortag bestätigte ein Intel-Manager auf der Messe, dass Huawei ein wichtiger Kunde für Intel sei.

Seine Cloud-Produkte bietet Huawei Kunden an, die die Server dafür selbst bei sich installieren wollen. Zum Umsatz mit Cloud-Computing mache Huawei keine Angaben, es gebe aber "starkes Wachstum", versicherte Sun. Den höchsten Anteil daran habe China, Europa spiele aber auch eine Rolle. Die wichtigsten Kunden seien dort die die Telekommunikationskonzerne, deren Netze Huawei ausrüste. Beispielsweise die Public Cloud für Telefónica habe Huawei errichtet.

Weitere Cloud-Projekte gebe es für Universitäten in Europa. Diese würden von lokalen Gremien zertifiziert und stünden "komplett beim Kunden", erklärte Sun. Eigene Rechenzentren für Cloud-Produkte für Endkunden oder Firmen-Kunden seien dagegen nicht geplant.

Laurence Sun, Director Disaster Recovery Solution aus dem Huawei-Konzernbereich IT Product Line berichtete, dass das Disaster-Recovery-Produkt "Active Active Data Center" global für Kunden angeboten werde, nicht nur in China. Es werde "Active Active" genannt, weil die Daten in zwei Rechenzentren synchronisiert würden.


eye home zur Startseite
User_x 17. Sep 2014

gesponsert hin oder her... das ist Vertriebsseminar Grundkurs 1: Erstmal Fuß in der Tür...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  3. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden
  4. Vaisala GmbH, Hamburg, Bonn (Home-Office möglich)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 19,99€ inkl. Versand
  3. 11,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Wissens-Guide und Kaufberatung für Cloud-Sicherheit
  2. Beurteilungskriterien für den Schutz in der Cloud


  1. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  2. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  3. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  4. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  5. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  6. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  7. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  8. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  9. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  10. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Airselfie im Hands on: Quadcopter statt Deppenzepter
Airselfie im Hands on
Quadcopter statt Deppenzepter
  1. Fiberglas und Magneten Wabbeliger Quadcopter übersteht Stürze
  2. Senkrechtstarter Solardrohne fliegt wie ein Harrier
  3. Mobiler Startplatz UPS-Lieferwagen liefert mit Drohne Pakete aus

Tuxedo Book XC1507 v2 im Test: Linux ist nur einmal besser
Tuxedo Book XC1507 v2 im Test
Linux ist nur einmal besser
  1. Gaming-Notebook Razer aktualisiert Blade 14 mit Kaby Lake und 4K-UHD
  2. MSI GS63VR und Gigabyte Aero 14 im Test Entscheidend ist der Akku

BSI: Schützt euer Owncloud vor Feuer und Wasser!
BSI
Schützt euer Owncloud vor Feuer und Wasser!
  1. VoIP Deutsche Telekom hatte Störung der IP-Telefonie
  2. Alte Owncloud und Nextcloud-Versionen Parteien und Ministerien nutzen unsichere Cloud-Dienste
  3. NFC Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

  1. Das wird lustig... deutsche Kleingeister vs...

    schnedan | 09:07

  2. Re: Ist eine im Internet verbreitetete Sendung...

    Clouds | 09:03

  3. Re: Betonköpfe

    jayrworthington | 08:58

  4. Re: 30 - 50¤

    wasabi | 08:58

  5. Re: Was soll der Aufriss?

    Mett | 08:57


  1. 15:20

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 12:39

  5. 09:03

  6. 17:45

  7. 17:32

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel