Abo
  • Services:
Anzeige
Blockiert Red Hat willentlich Openstack-Konkurrenz?
Blockiert Red Hat willentlich Openstack-Konkurrenz? (Bild: Openstack.org)

Cloud Computing: Red Hat blockiert angeblich Openstack-Konkurrenz

Blockiert Red Hat willentlich Openstack-Konkurrenz?
Blockiert Red Hat willentlich Openstack-Konkurrenz? (Bild: Openstack.org)

Sollten Kunden des Linux-Distributors Red Hat konkurrierende Openstack-Versionen verwenden wollen, drohe der Verlust des Linux-Supports, berichtet das Wall Street Journal.

Falls Red-Hat-Kunden planten, statt der Openstack-Version, die der Linux-Distributor selbst anbietet, eine Openstack-Version eines anderen Anbieters zu verwenden, drohe der Verlust des Linux-Supports durch Red Hat. Das berichtet die Online-Ausgabe des Wall Street Journals (WSJ) und beruft sich auf interne Dokumente.

Anzeige

Zudem zitiert das WSJ einen namentlich nicht genannten "leitenden Ingenieur eines bekannten Forschungsinstituts". Demnach erörterte das Institut einen Wechsel zu dem Openstack-Anbieter Mirantis. Diese Idee sei aber sofort wieder fallen gelassen worden, als der Ingenieur hörte, dass Red Hat in diesem Falle den Linux-Support einstellen würde.

Weiter heißt es, dass Red Hat noch im Juni vergangenen Jahres in Mirantis investiert, diese Zusammenarbeit aber im November aufgelöst habe, nachdem Mirantis im Oktober begann, Openstack-Produkte zu verkaufen. Ebenso würden Red-Hat-Mitarbeiter angehalten, nicht weiter mit Mirantis zusammenzuarbeiten oder Kunden zu helfen, deren Produkte auf der eigenen Linux-Distribution einzusetzen, was das WSJ aus einem internen Memo erfahren haben will.

Auf Nachfrage gibt Red Hat gegenüber dem WSJ bekannt, dass es zu viele Kosten verursache, verschiedene Openstack-Versionen zu unterstützen. Zudem müsste die Cloud-Plattform sehr eng in die Linux-Distribution eingebunden werden. Darüber hinaus werde das Unternehmen nicht versuchen, einen Konkurrenten in den eigenen Kundenstamm zu bringen. Das sei für die Kunden zu verwirrend.

Begründet wurde Openstack von dem Hoster Rackspace und der Nasa, mittlerweile arbeiten sehr viele Firmen an dem Code. Darunter finden sich Suse, Canonical, IBM, HP, Intel und eben auch Red Hat, das derzeit die meisten Beiträge zum Code leistet.


eye home zur Startseite
gaym0r 18. Mai 2014

Ähm nein. Mein Hersteller schreibt mir keine Continental Reifen vor sondern nur Reifen...

Doubleslash 16. Mai 2014

"[...] To be clear, users are free to deploy Red Hat Enterprise Linux with any OpenStack...

bitshift 15. Mai 2014

Red Hat ist EXTREM fair. Es nutzt zwar natürlich mittels OSS viel Arbeit Dritter, aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Wilhelm Bahmüller Maschinenbau Präzisionswerkzeuge GmbH, Plüderhausen
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching
  4. SICK AG, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PLUSFEB (max. Rabatt 50€)
  2. zusammen nur 3,99€
  3. 699,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Wozu überhaupt Cloud?

    cyberdynesystems | 22:22

  2. Re: Wo ist denn der S0 Bus versteckt?

    cheops05 | 22:17

  3. Re: Wie funktioniert Bonding?

    cheops05 | 22:14

  4. Re: Eichen tut das Eichamt

    unbuntu | 22:13

  5. Re: SMR klackert

    PineapplePizza | 22:11


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel