Abo
  • Services:

Cloud Computing: Pakt zwischen Microsoft und Oracle

Die beiden Rivalen Microsoft und Oracle wollen in Sachen Cloud Computing zusammenarbeiten. Oracles Software läuft ab sofort in Microsofts Cloud Windows Azure.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft-Chef Steve Ballmer
Microsoft-Chef Steve Ballmer (Bild: Bloomberg via Getty Images)

Oracles Unternehmenssoftware läuft ab sofort unter Microsofts Virtualisierungslösung Windows Server Hyper-V und in Microsofts Cloud Windows Azure. Das schließt Java, Oracles Datenbank, den Weblogic Server und Oracle Linux ein. Oracle wird dafür Support liefern.

Stellenmarkt
  1. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Erding

Dazu hat Oracle seine Software für Microsofts Cloud- und Virtualisierungsplattform zertifiziert und die Lizenzen entsprechend geändert. So sollen Nutzer von Oracle Software diese einfach auf Microsofts Infrastruktur ausrollen können.

Microsoft wird seinerseits vorgefertigte Images mit Java, Oracles Datenbank und Weblogic in der Windows Azure Image Gallery anbieten. Auch ein fertiges Image mit Oracle Linux will Oracle anbieten.

Wer im Rahmen der Partnerschaft was an wen zahlt, verrieten die beiden Unternehmen nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€
  2. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)

Charles Marlow 25. Jun 2013

Na, das wird bestimmt ein "Gewinn" für den Rest der Galaxie. ;)

bstea 25. Jun 2013

Wieso? Weder MS noch Oracle sind in der Cloud bedeutsam.

IT.Gnom 25. Jun 2013

Ein Pakt ist laut Wikipedia a) allgemein einen Vertrag oder Vereinbarung insbesondere...

non_sense 25. Jun 2013

Es gibt ihm nur mit Unwissen zu trollen ;)

cmerkens 25. Jun 2013

Du glaubst doch wohl kaum, dass das Foto bei der Veröffentlichung der Nachricht...


Folgen Sie uns
       


LG V40 ThinQ - Test

Das V40 Thinq ist LGs jüngstes Top-Smartphone, das mit drei Kameras auf der Rückseite und zwei auf der Vorderseite in den Handel kommt.

LG V40 ThinQ - Test Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


        •  /