• IT-Karriere:
  • Services:

Cloud Computing: Pakt zwischen Microsoft und Oracle

Die beiden Rivalen Microsoft und Oracle wollen in Sachen Cloud Computing zusammenarbeiten. Oracles Software läuft ab sofort in Microsofts Cloud Windows Azure.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft-Chef Steve Ballmer
Microsoft-Chef Steve Ballmer (Bild: Bloomberg via Getty Images)

Oracles Unternehmenssoftware läuft ab sofort unter Microsofts Virtualisierungslösung Windows Server Hyper-V und in Microsofts Cloud Windows Azure. Das schließt Java, Oracles Datenbank, den Weblogic Server und Oracle Linux ein. Oracle wird dafür Support liefern.

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. Silicon Software GmbH, Mannheim

Dazu hat Oracle seine Software für Microsofts Cloud- und Virtualisierungsplattform zertifiziert und die Lizenzen entsprechend geändert. So sollen Nutzer von Oracle Software diese einfach auf Microsofts Infrastruktur ausrollen können.

Microsoft wird seinerseits vorgefertigte Images mit Java, Oracles Datenbank und Weblogic in der Windows Azure Image Gallery anbieten. Auch ein fertiges Image mit Oracle Linux will Oracle anbieten.

Wer im Rahmen der Partnerschaft was an wen zahlt, verrieten die beiden Unternehmen nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 32,99€
  3. 15,49€

Charles Marlow 25. Jun 2013

Na, das wird bestimmt ein "Gewinn" für den Rest der Galaxie. ;)

bstea 25. Jun 2013

Wieso? Weder MS noch Oracle sind in der Cloud bedeutsam.

IT.Gnom 25. Jun 2013

Ein Pakt ist laut Wikipedia a) allgemein einen Vertrag oder Vereinbarung insbesondere...

non_sense 25. Jun 2013

Es gibt ihm nur mit Unwissen zu trollen ;)

cmerkens 25. Jun 2013

Du glaubst doch wohl kaum, dass das Foto bei der Veröffentlichung der Nachricht...


Folgen Sie uns
       


    •  /